Eine Radtour planen und auf ein Navi übertragen:

    Sehen Sie auch die Seite "Reiserouten mit GarminBaseCamp erstellen", klicken Sie dazu auf diese Zeile.

     

    Vorab: Sie finden jede Menge wertvolle Informationen auf die "Radreise-Wiki-Seite":

    http://radreise-wiki.de/Hauptseite

     

    Auf meiner Seite" Fußgänger-, Fahrrad- und Autonavigation mit OsmAnd" unter "Android"  beschreibe ich, wie Sie die Navigationsapp "OsmAnd" für Smartphones benutzen . Sie ist m.E. eine der besten Naviapps für Fußgänger bzw. Radfahrer. Klicken Sie dazu auf folgenden Link: Fußgänger-, Fahrrad- und Autonavigation mit OsmAnd.

    Die einfachste Art Reiserouten zu erstellen ist m. E. mit dem Onlinedienst www.gps-tracks.com. Nirgens geht es schneller und einfacher:

    Mit GPS-Tracks eine Reiseroute erstellen und als GPX-Datei herunterladen:

    Mit wohl kaum einem Dienst kann man schneller hochgenaue GPX-Dateien zusammenklicken, wie mit diesem Dienst.

    Viele Onlineroutendienste warden ständig verbessert und damit insgesamt besser, so auch GPS-Tracks. Bei diesem Kartendienst können Sie mit topografischen Karten arbeiten, was insbesondere für Wanderer interessant sein dürfte.

    Sie müssen sich auf der Seite ein kostenloses Konto zulegen, was Sie sowieso auch brauchen, wenn Sie dieses App (Android auch Apple) benutzen möchten. Sie finden die App im Google Playstore und bei Apple, den Routenplaner auf www.gps-tracks.com.

    Oben rechts auf der Webseite finden Sie dann die Schaltfläche “Anmelden”. Klicken Sie darauf und geben Sie entweder ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, oder melden Sie sich als “Neuer Benutzer” an.

    In der Navigationsleiste Links finden Sie weiter unten die Schaltfläche “Eigene Touren – Planen mit Topo-Karten”. Klicken Sie darauf und im sich dann öffnenden Fenster auf “Neue Tour erstellen” (oben links). Klicken Sie im aufpoppenden Fenster auf “OK”. Nach kurzer Dauer warden die Grunddaten zur neuen Tour angezeigt. Haben Sie schon mehrere Touren erstellt, dann steht diese neue Tour an oberster Stelle. In der zweiten Spalte ist bereits der Link “Weg (Track/POI’s)” gelb hinterlegt. Klicken Sie darauf und nach kurzer Zeit öffnet sich eine Landkarte.

    In dieser Landkarte können Sie oben rechts durch einen Klick auf die blaue Schaltfläche “Karten” eine für Sie geeignete Kartenart auswählen, indem Sie in den Kreis davor durch einen Linksklick dort hinein einen Punkt setzen.

    01 gps-tracks_kartenauswahl

    Zunächst setzen Sie den Punkt z.B. vor “Straßen”, damit Sie die Karte durch Drehen am Mausscrollrad auf eine größere Übersicht scrollen können. Wenn Sie Pech haben, dann liegt der Mittelpunkt der Karte im westlichen Afrika vor der Küste. In dem Fall sehen Sie gar nichts auf der Karte. Drehen Sie sodann so lange am Mausrad, bis Sie die Region, die Sie suchen, finden können. Fassen Sie dann mit dem Mauszeiger und einem Linksklick in die Karte (lassen Sie die Maustaste gedrückt) und verschieben jetzt die Maus solange, bis die gewünschte Region genau in der Mitte des Bildschirmfensters liegt. Lassen Sie die Taste los. Drehen Sie jetzt so lange am Mausrad, bis Sie den gewünschten Maßstab in etwa erreicht haben. Evtl. Müssen Sie noch mal Ihr Ziel in die Mitte schieben. Sollte das Schieben und Vergrößern nicht funktionieren, dann ist das Kartenfenster nicht aktiv. Um es aktiv zu schalten, klicken Sie möglichst auf den oberen Fensterrand. Klicken Sie in die Karte, dann wird Sie zwar auch aktiv geschaltet, der Klick wird aber u.U. bereits als Startpunkt gewertet.

    Als Nächstes wählen Sie oben rechts durch einen Klick auf die blaue Schaltfläche “Karten” nun die für Sie geeignete Kartenform aus. Ich wähle “Topo-Deutschland”. Sie müssen anschließend evtl. Noch mal den Startpunkt Ihrer Route neu justieren und evtl. Weiter in die Karte hineinzoomen. Der Mauszeiger ist über der Karte zu einem Kreuz geworden. Führen Sie dieses Kreuz jetzt an den Startpunkt Ihrer Reiseroute und Machen dort einen Linksklick. Sie haben jetzt einen roten Punkt in die Karte gesetzt, den Startpunkt. Führen Sie die Maus an die nächste Straßenbiegung oder den nächsten Abzweiger und setzen dort auch durch einen Linksklick einen magentafarbenen Punkt. Der grüne Punkt in der Mitte braucht Sie noch nicht zu stören. Startpunkt und erster gesetzter Punkt warden durch eine magentafarbene Linie verbunden. Je genauer, bzw. häufiger Sie jetzt die Punkte setzen, desto genauer wird später Ihr Navi Sie über Richtungsänderungen unterrichten. Also setzen Sie auch in Kurven u.U. mehrere Punkte. Sie bewegen sich so langsam aus dem Kartenbild heraus. Das können Sie korrigieren, wie schon oben beschrieben oder Sie klicken oben links auf den Link “Segment 0”. So wird der letzte gesetzte Punkt in die Kartenmitte gezogen´. Klicken Sie jetzt Ihre gesamte Route so zusammen. Erstellen Sie eine Rundtour, dann müssen Sie Ihr Ziel, das ja auch gleichzeitig Start war, etwas neben den Startpunkt legen.

     02 gps-tracks_track

    Sie sehen die magentafarbene Route mit ihren Trackpunkten, die an jede Biegung gesetzt (geklickt) wurden. Der Startpunkt ist Rot. Möchten Sie einen Punkt löschen, dann führen Sie den Mauszeiger genau auf den Punkt, der Mauszeiger wird dann zur Hand. Führen Sie die Zeigefingerspitze genau auf den Punkt und klicken darauf. Sofort wird dieser Punkt gelöscht und die Punkte davor und danach werden mit einer Linie verbunden. Sollte in der Mitte dazwischen kein grüner Punkt erscheinen, dann führen Sie den Mauszeiger auf den Punkt davor oder danach und in der Mitte erscheint ein grüner Punkt. Ihn können Sie jetzt mit der linken Maustaste anfassen (Maus darauf führen mit Links klicken und die Taste gedrückt halten) und an einen neuen gewünschten Ort verschieben. So können Sie auch weitere Zwischenpunkte einfügen, wenn Sie Ihre Route an einer Stelle doch nachträglich erweitern möchten.

    Innerhalb weniger Minuten kann man so eine detaillierte 60 km lange Tour zusammenklicken. Links in der Navigationsleiste der Seite finden sich Links. Hier können Sie Routen zwischenspeichern und später neu aufrufen, um daran weiter zu arbeiten.

    Zum Abspeichern der Route klicken Sie links auf “Tour speichern und schließen”.

    03 gps-tracks_track_speichern

    Die Karte verschwindet und die Seite davor erscheint wieder und Sie können im oberen Bereich hinter “Länge” sehen, dass Sie eine Route zusammengeklickt haben.

    04 gps-tracks_track_angezeigt

    Speichern Sie als Nächstes diese Route z.B. als GPX-Datei: In diesem Fensterbereich Ihrer neuen Route finden Sie links den Link “GPS-Datei (GPX)”,

    05 gps-tracks_gpx

    klicken Sie darauf. Die GPX-Datei wird generiert und im aufspringenden Fenster klicken Sie auf den Reiter “Download” und dann unten auf “Download im GPX-Format”.

    05 gps-tracks_gpx

    WinExplorer aufspringen und dort navigieren Sie zu der Stelle, wo Sie die GPX-Datei speichern möchten, geben ihr einen aussagekräftigen Namen und klicken dann auf “Speichern”. Laden Sie die GPX-Datei, wie an derer Stelle beschrieben, auf Ihr Navigationsgerät.

    Die App aus dem Google Playstore oder bei Apple fürs IPhone ist kostenlos (kostenlose Anmeldung aber nötig). Sie bietet eine exzellente Wanderkartendarstellung. Sie eignet sich weniger, mangels Sprachansage, zur Navigation. Sie hat aber einen überaus wichtigen Vorteil gegenüber anderen Navigationsapps: Sie erhalten auch offline die topographischen Karten der BRD bis hinunter zum Maßstab 1:25 000 kostenlos. Allerdings sollten Sie bedenken, dass Sie kaum größere Gebiete offline auf Ihr Smartphone bringen können, da die Karten schnell mehrere Gigabyte Datenplatz gebrauchen! Ggf. muss man bestimmte Gebiete wieder löschen, bevor man z.B. im Urlaub sich neue Karten downloadet.

     

    Eine Reiseroute mit dem Onlinedienst GPSies erstellen.

    Starten Sie einen Browser und geben folgende Adresse ein: www.gpsies.com/createTrack.do . Es öffnet sich folgendes Fenster:

    Hauptfenster

    Oben links ins Fenster „Postleitzahl oder Ort“  gibt man seinen Startort ein, danach auf „Go“ klicken. Rechts im Fenster gibt man der Radtour einen Namen z. B. Ruhrweg, unter Geschwindigkeit gibt man die Geschwindigkeit ein, die man mit dem Fahrrad fahren möchte, z. B. 20.0 (bedenken Sie, dass viele Programme amerikanisch (engl.) sind und dort bei Dezimalzahlen kein Komma, sondern ein Punkt steht). Anschließend zoomt man in die Karte zum gegebenen Startpunkt, soweit, wie es für eine Radtour nötig ist, indem man auf „Go“ klickt. Im Kartenbild rechts oben kann man noch wählen „Karte“, „Satellit“ oder „Hybrid“, bei Letzterem hat man das Satellitenbild mit den Karten darüber. Ggf. zoomt man sich noch weiter in die Karte (links in der Karte mit dem Schieberegler nach „+“ den Regler schieben oder nach einem kurzen Linksklick in die Karte am Mausrad drehen) und klickt dann doppelt auf den Startpunkt in der Karte, sodass er zu einer Hand wird. Anschließend führt man die Maus zum nächsten Unterziel und klickt dort wieder. Vom Startpunkt bis zum ersten Unterziel erscheint jetzt eine blaue Linie. Je genauer man hier arbeitet, also je weiter man sich in die Karte hinein zoomt, desto genauer wird die Reiseroute berechnet, sodass man an jeder Kurve ein neues Unterziel festlegt, sodass man immer auf der Straße oder auch einem Feldweg bleibt. Auf diese Art legt man die gesamte Strecke mit möglichst vielen Unterzielen fest. Oben rechts, noch in der Karte, befindet sich eine Werkzeugeinblendung "Einstellungen" klicken Sie dort oben in das kleine weiße Kästchen vor "Wegen folgen" mit links und Ihre gezeichnete Route schmiegt sich an die Straßen/Wege an.  Unter „Pace“ wird die Streckenlänge in Kilometern angegeben.  

    Zum Speichern der Route klickt man auf das kleine schwarze Dreieck unter "Datei exportieren" und dann hinter "Strecke als GPX Route". Es öffnet sich ein Menü mit diversen Navidatenformaten. Sie müssen evtl. auf der rechten Seite scrollen, um das Format Ihres Navis zu finden. Klicken Sie mit links auf das gewünschte Format. Am häufigsten wird das auch voreingestellte "GPX-Format" gebraucht. Klicken Sie dann mit links auf "herunterladen", es öffnet sich der Downloaddialog des Browsers. Navigieren Sie zu einem Ordner Ihrer Wahl und speichern Sie die Route ab, indem Sie im Fenster unten auf "OK" klicken. Geben Sie ihr vorher noch einen aussagekräftigen Namen. Sie können auch unter „Strecke als“,  „Google Earth KML“ oder auch "Google KMZ“ wählen. Google KML ist eine Datei, auf die man einfach später klickt und dann öffnet sich GoogleEarth (nicht Google Maps(!); GoogleEarth müssen Sie auf Ihren Rechner installieren, es ist kostenlos) und die Reiseroute legt sich über die Karte. Das kann interessant sein, wenn man die Route in Präsentationen o. ä. zeigen möchte. Wenn man dann auf die Datei (.kml oder .kmz) mit links klickt, dann öffnet sich Google Earth mit der Erdkugel und zoomt dann auf die Route (wie oft in den Nachrichten gezeigt), was sehr attraktiv ist. Mit geeigneten Screenshotprogrammen, die nicht nur ein Momentfoto vom Monitorbild schießen, sondern einen kleinen Film speichern (siehe dazu hier: Videos mit CamStudio vom Monitor abfilmen), kann man dieses Öffnen der Route filmen und auch wunderschön in eine Bilddiashow einbauen und damit etwa seine Bilderschau beginnt. (ein dafür geeignetes kostenloses Programm wäre: CamStudio, das Sie auf folgender Webseite finden:  http://camstudio.org/  oder hier: http://www.chip.de/downloads/CamStudio-Portable_47237877.html.  Klicken Sie auf den folgenden Link und Sie kommen auf eine Seite mit einer Anleitung zu: Videos mit CamStudio vom Monitor abfilmen.

    Wie man solch eine Route in sein Navi lädt, beschreibe ich exemplarisch am Medion Fahrradnavi S3857 weiter unten.

    Zurück zur GSPies-Seite: Wenn Sie sich auf der Seite als User anmelden, dann können Sie dort auch Ihre Route veröffentlichen. Rechts oben im GPSies-Fenster finden Sie dann die Schaltfläche "auf GPSies speichern", wo Sie drauf klicken müssen und dann den dortigen Anweisungen folgen müssen.

    Die Veröffentlichung einer eigen Route werde ich hier nach auf einem anderen Portal beschreiben, wo Sie sich auch kostenlos anmelden können.

    Um eine Route für das eigene Navi zu erstellen, speichert man besser nicht in dem Google-Maps-Dateiformat ab, sondern in dem Format, das das eigene Navi gebraucht. Häufig ist das das Format "... .gpx".

    Fahrradtouren mit Bikemap erstellen:

    Ein ausgezeichnetes Portal für Fahrradtouren ist: http://www.bikemap.net/ . Das Portal öffnet mit ungefähr folgender Seite: 01 bikemap_startseite Über der Karte finden Sie vier Reiter "Route finden" (hier finden Sie bereits veröffentlichte Fahrradrouten), "Route anlegen" (hier erstellen Sie Ihre eigene Fahrradroute), "Reisen" (hier finden Sie Literaturhinweise) und "Häufige Fragen (hier wird Ihnen geholfen, wenn Sie Fragen haben).  Die Kreise mit den Zahlen darin geben Auskunft über die Anzahl der zu dieser Region vorhandenen Fahrradtourenvorschläge. Führen Sie den Mauszeiger auf die Karte und er wird zu einer symbolisierten Hand. Drücken Sie die linke Maustaste, halten die gedrückt und verschieben die Maus soweit, bis Sie den Kartenausschnitt so haben, wie Sie ihn haben möchten. Alternativ können Sie natürlich auch einen Ortsnamen oben links in der Karte vor dem Lupensymbol eingeben und dann die Enter-Taste drücken, ggf. müssen Sie noch im Untermenü einen Eintrag markieren, wenn  das Ergebnis nicht ganz eindeutig ist. Es öffnet sich dann die Karte zu der Region/Stadt:

    02 bikemap_gesuchter_ort

    Oben links in der Karte befinden sich ein "Plus-" und ein "Minuszeichen". Damit vergrößern oder verkleinern Sie den Kartenausschnitt. Das können Sie allerdings auch einfacher mit einem Dreh am Mausrad erzeugen.

      1. Klicken Sie mit links hierauf und im sich öffnenden Menü können Sie verschiedene Optionen auswählen. Das Menü bekommen Sie wieder weg, indem Sie noch einmal auf das kleine schwarze Dreieck klicken.

      2. Hier können Sie verschiedene Kartenoberflächen auswählen.

      3. Mit einem Linksklick hierauf wird entweder das Menü rechts (zwei Bilder höher) ein- bzw. ausgeblendet

    Um sich eine Route genauer anzusehen, klicken Sie auf ein Fahrradzeichen (es könnten sich dadurch weitere Zeichen zeigen, von denen Sie dann eines durch einen Linksklick darauf auswählen müssen).

    03 bikemap_route

      1. Hier können Sie ein Höhenprofil anzeigen lassen, setzten Sie durch einen Linksklick in das kleine weiße Viereck ein Häkchen, dann wird die Route rückwärts angezeigt. (In diesem Fall, in Ostfriesland, ist das Höhenprofil kaum zu erkennen, da Ostfriesland bekanntlich noch platter als platt ist). Führen Sie den Mauszeiger in die lange weiße Zeile und verschieben Sie ihn darin, dann wird das Höhenprofil besonders angezeigt und in der Karte an der Stelle, die zu dieser Höhenprofilstelle gehört, wird ein Fahrradsymbol gezeigt. So können Sie schnell die höchsten und tiefsten Stellen (Steigungen) der Route finden (hier immerhin zwischen 2 und 14 Metern über NN). Oben rechts im dunklen Kasten (hier nicht zu erkennen) erscheint dann die Höhenangabe in Metern über NN.

      2. Durch einen Linksklick hierauf ("GPS Export") öffnet sich ein kleines Fenster:

    05 bikemap_gps_export Je nach dem, welches Dateiformat Sie gebrauchen, klicken Sie mit links darauf. Für den Export, also das Abspeichern für ein Navi, sollte in der Regel "GPS-Datei (.gpx)" richtig sein. Sollte Ihr Navi weder mit den Google.kml-Dateien, noch mit den -.gpx-Dateien etwas anfangen können, macht das auch nichts,Sie können mit Hilfe des "RouteConverters" die gegebenen Dateien in andere Formate umwandeln, konvertieren. Wie das geht lesen Sie hier: Reiserouten mit RouteConverter anzeigen lassen.

    Wenn Sie auf einen Formatvorschlag mit links klicken, öffnet sich der WinExplorer und Sie müssen dann in den Ordner, in den hinein Sie das möchten, die Datei speichern.

    Ein Fahrradroute mit "bikemap" selbst anlegen, um Sie entweder zu veröffentlichen, oder um sie auf dem eigenen Navi nutzen zu können:

    Bei mir verlief die Speicherung der geplanten Route unangemeldet nicht sicher. Sie können sich im Portal anmelden, das ist kostenlos, dann funktioniert das Erstellen von Routen sicherer. Oben rechts auf der Seite finden Sie einen Link "Registrieren". Klicken Sie mit links darauf und folgen dann den Anweisungen. Sind Sie bereits registriert, dann loggen Sie sich vorher ein. Klicken Sie dazu mit links auf "Einloggen" oben rechts auf der Seite, rechts neben "Registrieren".

    Klicken Sie mit links über der Karte auf den Reiter "Route anlegen" und es öffnet sich ein kleines Hinweisfenster:  06 bikemap_routenanlegenwerkzeug Die Aussagen sind eindeutig. Klicken Sie mit links unten links auf "Schließen". Sie müssen jetzt zunächst, wie bereits oben beschrieben, sich in die Karte einzoomen. Je tiefer Sie sich einzoomen, desto genauer wird die Route.

    Zum Einzoomen benutzen Sie oben links in der Karte das Pluszeichen oder drehen am Mausrad.

    Führen Sie jetzt den Mauszeiger auf die Karte und er verwandelt sich so:

      Führen Sie jetzt den Mauszeiger auf die Karte und er verwandelt sich so: 07 bikemap_route_beginnen Führen Sie jetzt das Kreuz genau an die Stelle, wo Sie den Startpunkt haben möchten und in der Karte erscheint ein Pin mit einer grünen Flagge darin, es ist der Startpin der Route. Setzen Sie jetzt den nächsten Punkt z. B. an einen Wegabzweiger o. ä. Es erscheint ein Pin mit einem roten Viereck darin, es handelt sich dabei um den Routenendpunkt. Setzen Sie danach den nächsten Punkt, der dann der neue Endpunkt sein wird und der davor gesetzte Punkt, wird zu einem blauen Pin. Vervollständigen Sie so Ihre Route, die dann z. B. so aussehen könnte:

    08 bikemap_route_fertig

    Anschließend können Sie noch einige Einstellungen vornehmen.  Am rechten Rand der Karte sollte ein Menü zu sehen sein. Wenn nicht, finden Sie oben links noch in der Karte einen von unten links nach oben rechts reichenden Doppelpfeil, klicken Sie mit links darauf und das Menü erscheint (das Menü kann auch stören). Wenn es vorhanden ist, dann findet sich anstelle des Doppelpfeils ein Kreuz, klicken Sie darauf und das Menü verschwindet:

    09 bikemap_route_beschreiben_speichern

      1. Diese Links sind selbsterklärend, wenn Sie sie benötigen, klicken Sie mit links darauf.

      2. (linker Pfeil) Wenn hier ein Minuszeichen steht, ist das dazugehörige Menü geöffnet, wie in diesem Fall. Wenn dort ein Pluszeichen steht, dann klicken Sie mit links darauf, um das dazugehörige Menü zu öffnen. Hier können Sie bereits existierende Routen, die Sie z. B. mit Ihrem Navi aufgezeichnet haben, importieren und in diesem Portal veröffentlichen.

      3. Hier geben Sie Ihrer Route einen aussagekräftigen Namen.

      4. Hier können Sie Ihre Route kurz beschreiben.

      5. Hier können Sie den Text formatieren.

      6. Hier können Sie für Ihre Routenbeschreibung auswählen, welche Steigungen vorkommen. Durch einen Linksklick auf das kleine schwarze Dreieck öffnet sich ein Menü und wählen Sie dort einen Eintrag per Linksklick aus.

      7. Hier können Sie weitere Beschreibungen eingeben.

      8. Zum Anschluss klicken Sie auf die Schaltfläche "Speichern" und Ihre Route wird übernommen. Sie werden allerdings in einem neuen Fenster gebeten, sich zu registrieren, was aber nicht nötig ist. Es ist allerdings auch kostenlos. Ansonsten klicken Sie das Fenster weg und Ihre soeben abgespeicherte Route erscheint in der Karte. und sieht dann so aus, wie z. B. oben bereits aufgezeigt, und Sie können auch die GPS-Daten, wie oben beschrieben auf Ihren PC herunterladen und ins Navi übernehmen.

    Fahrradroute mit Fahrradroutenplaner NRW online erstellen:

    Es gibt über die beiden oben beschriebenen Routenplaner noch ganz hervorragende, die sich meist auf kleine Gebiete, z. B. ein Bundesland beziehen, die aber u. U. noch besseres Kartenmaterial zur Verfügung stellen. Für NRW ist solch ein Portal, der Radroutenplaner  (http://radservice.radroutenplaner.nrw.de/rrp/nrw/cgi?lang=DE):

    10 radroutenplaner_nrw_start

    Diese Routenplaner gibt es für mehrere Bundesländer, leider nicht für alle.

      1.  Reiter für die Routenplanung, wenn Sie also selbst eine Route erstellen wollen.

      2. Hier können Sie nach Orten suchen (links oben dort in die Suchmaske eingeben) und Fahrradtouren dort am Ort sehen.

      3. Hier kommen Sie zu einer Zeichenerklärung des Karteninhalts.

      4. Hier können Sie den Karteninhalt ausdrucken.

      5. Wenn Sie eine eigene Route erstellen möchten, dann geben Sie hier den Startort ein.

      6. Hier dann den Zielort.

      7. Dort können Sie Optionen für Ihre Bedürfnisse einstellen, die dann vom Routenplaner berücksichtigt werden.

      8. Hier können Sie in die Karte hineinzoomen. Das geht auch, wenn Sie den Mauszeiger auf die Karte halten und dann am Mausrad drehen.

    Geben Sie also einen Startort ein, z. B. Lüdinghausen, dann wird in einer Zeile darunter evtl. nachgefragt, welchen Ort Sie möchten, wenn es z. B. mehrere Orte gleichen Namens gibt. In der Karte erscheint dann am Startort eine grüne Fahne. Sie brauchen noch nicht in die Karte zu zoomen. Geben Sie in der Zeile darunter den Zielort ein, z. B. "Senden" (ein Ort im Münsterland) und in der (nicht eingezoomten) Karte erscheint an der Stelle eine karierte Flagge:  11 radroutenplaner_nrw_startundziel Wählen Sie rechts oben, noch für Sie wichtige Optionen aus, z. B. "Steigungen möglichst vermeiden" und "Themenrouten" und klicken dann mit links unten in der linken Werkzeugleiste auf "Route berechnen". Kurze Zeit später ist sie berechnet und wird angezeigt, und zwar so, dass die gesamte Route auf der Karte zu sehen ist. So kann es nötig sein, dass Sie sich noch weiter in die Karte hineinzoomen müssen:

    12 radroutenplaner_nrw_fertig

    In der Karte sehen Sie mit Rot die berechnete Route, die sich primär ans Radwegenetz und nicht an Straßen orientiert.

      1. Hier finden Sie eine Statistik zur Route. Hinter dem Uhrensymbol (der waagerechte Pfeil zeigt darauf) können Sie auf das kleine schwarze Dreieck klicken und eine andere Durchschnittsgeschwindigkeitszahl eingeben. Standardmäßig ist "15" eingetragen. Für eine große Gruppe ist wohl "12" eher angebracht. Haben Sie sich an bestimmten Stellen in die Route hineingezoomt, dann können Sie unten links, über "2" mit einem Klick wieder zurück auf die Gesamtroute kommen.

      2. Klicken Sie hier mit links, dann erhalten Sie Fahrtanweisungen, die Sie sich auch ausdrucken lassen können:

       13 radroutenplaner_nrw_fahrtanweisungen Wollen Sie die Fahrtanweisungen wieder schließen, klicken Sie ganz unten links auf der Seite (evtl. scrollen!) auf "Schließen" und Sie sind wieder in der Kartenansicht.

      3. Durch einen Linksklick auf "GPS-Tracks herunterladen" öffnet sich ein Fenster 14 radroutenplaner_nrw_route_herunterladen_zwischen Durch einen Linksklick in einen der weißen Kreise können Sie eine der drei Optionen wählen. Geben Sie dann unten einen sinnvollen Namen ein. Klicken Sie dann auf "Jetzt herunterladen" und es öffnet sich der WinExplorer. Navigieren Sie in einen Ordner, in den hinein Sie diesen Track speichern möchten, geben ihm einen Namen und klicken auf "Speichern".

       4. Hier können Sie die Tracks einer bereits existierenden Route laden und in der Karte anzeigen lassen und ggf. die Route verändern und neu abspeichern.

      5. Hier können Sie die Route oder die Eingabe löschen. Es erscheint noch eine Sicherheitsabfrage, ob Sie die Route wirklich löschen möchten. Klicken Sie zum endgültigen Löschen auf "OK".

    Fahrradroute verändern:

    An einer oder mehreren Stellen gefällt Ihnen der vom Programm ausgerechnete Routenverlauf nicht, dann verändern Sie ihn. Zoomen Sie dazu tief an die Stelle, bis Sie alle Einzelheiten erkennen können: 15 radroutenplaner_nrw_route_veraendern_alte_route Fassen Sie mit der linken Maustaste (hier) z. B. an die Stelle, wo der blaue Teil aufhört und der rote Teil anfängt, halten die Taste gedrückt. Schieben Sie die Maus an eine andere Stelle in der Karte und lassen dort die Maustaste los. Die neue Route wird sofort berechnet und an der Stelle, wo Sie die Maus losgelassen haben erscheint eine neue Markierung, eine gelbe Fahne:  16 radroutenplaner_nrw_route_veraendern_neue_route Sind Sie mit Ihrer neuen Route zufrieden, dann können Sie sie als fertige Datei für ein Navi speichern (siehe oben) oder ausdrucken.

    Route ausdrucken:

    Für Gebiete in einem Ort, wie hier am Beispiel, lohnt es sich tief in die Karte hineinzuzoomen, für eindeutige Gebiete über Land kann man sicherlich weiter aus der Karte herauszoomen, damit man zum einen nicht soviel Papier mit sich herumträgt, zum andern die Druckerkosten nicht ins Unendliche steigen. Zoomen Sie also soweit nötig in die Karte hinein und klicken dann mit links oben auf den Reiter "Drucken" und es öffnet sich ein Dialog. Hier können Sie dann wählen, ob Sie nur die Karte ausdrucken wollen, oder die Karte mit der Zeichenerklärung (Legende). Es wird der Kartenausschnitt gedruckt, so wie Sie ihn vorher eingezoomt hatten. Sie werden darauf hingewiesen, dass der Drucker nicht direkt angesteuert wird, sondern dass die Seite als sog. "PDF-Datei" dargestellt wird. Es öffnet sich dann dazu eine neue Seite im Browser und unten rechts finden Sie die wichtigen Schaltflächen: 17 radroutenplaner_nrw_route_schaltflaechen Sollten diese Schaltflächen verschwinden, dann führen Sie den Mauszeiger unten in die rechte Ecke, dann erscheinen sie wieder.  

    1.Von links die erste Schaltfläche: Damit maximieren Sie den Ausschnitt auf Ihr Blatt.

    2.Zentrieren in der Waagerechten.

    3.Verkleinern

    4.Vergrößern

    5.Als PDF auf dem eigenen PC speichern. PDF ist ein Text- und Bildanzeigeformat, das sehr universell auf nahezu allen Rechnern geöffnet werden kann und dazu auch in der Dateigröße gering ausfällt. Navigieren Sie in einen Ordner Ihrer Wahl auf Ihrem PC und speichern die PDF-Datei. Sie können sie später jederzeit neu aufrufen, ansehen und/oder ausdrucken.

    6.Hier können Sie das Kartenbild ausdrucken. Es öffnet sich ein Druckendialog. Stellen Sie die nötigen Parameter ein und klicken dann oben links mit links auf "Drucken".

 

 

Unter Nviki.org findet sich ein Routenplaner, der sich gut an kleinen Straßen und Radwegen orientiert (ich habe das am Ruhrtalweg ausprobiert) und der auch durchaus Strecken berechnet, die mehr als 200 km lang sind.


Einen weiteren sehr einfach zu nutzenden Fahrradroutenplaner finden Sie unter: http://www.naviki.org/de/naviki/start
http://www.naviki.org/de/naviki/start
. Hier brauchen Sie nur einfach rechts unter "Start" Ihren Startort eingeben und unter "Ziel" eben das Ziel. Sie können dann noch darunter zwischen "fahrradfreundlicher Strecke" und "kürzere Strecke" unterscheiden. Klicken Sie dann auf "Absenden". Je nach Länge der Route dauert es etwas, bis die Route berechnet ist. Es wird dann eine Karte präsentiert, auf der die Route eingezeichnet ist. Sie können in die Karte hineinzogen. Interessant ist rechts unter "Weitere Informationen" der Ausdruck (Druckersymbol) und wenn Sie auf das kleine Dreieck hinter "Aktionen" klicken können Sie die dazugehörige GPS-Datei herunterladen und auf dem Rechner speichern.


Dieser Routenplaner hat einen Nachteil. Sie können die Route nicht gut verändern. Zwar können Sie an eine Stelle, wo Sie auch noch hin möchten einen Rechtsklick in die Karte machen und dann aus dem sich öffnenden Menü auswählen "Ziel hinzufügen" oder "Weg nah an diesem Ort". Bei Ersterem müssen Sie dann noch mal auf "Abschicken" klicken, bei Zweitem öffnet sich eine Auswahl von Routen, die andere eingestellt haben und die Ihnen evtl. gefallen. Bei Ersterem wird allerdings vom erreichten Ziel dieses zweite Ziel extra angefahren, also keine Umrechnung der alten Route. Aber: Sie können die herunter geladene GPX-Datei in einem anderen Routenplaner (z.B. für NRW der gerade oben beschriebene) öffnen und dort nach Ihren Wünschen umarbeiten.

    Weitere Fahrradroutenplaner im Internet:

    Es gibt noch weitere ganz hervorragende Fahrradroutenplaner. Ich zähle hier diejenigen auf, die ich für Deutschland und angrenzende Länder gefunden habe. Wenn ein lieber Leser noch von anderen Bundesländern oder europäischen Ländern vergleichbare Planer kennt, dann wäre es schön, wenn Sie mir das mitteilen würden. Ich werde den hier gerne veröffentlichen. Schreiben Sie mir die Webadresse einfach ins Gästebuch oder schicken Sie mir eine E-Mail (Adresse auf meiner Startseite unten).

    Land / Bundesland Webadresse
    Allgemein, europaweit, weltweit http://www.bikemap.net/
    http://www.bbbike.org/ (dort auf eine Stadt klicken)
    Komoot ist mittlerweile recht gut für eine Planung geeignet, Start- und Zielpunkte dürfen nicht zu weit auseinander liegen. Komoot sucht Fahrradwege. Sie müssen sich bei Komoot anmelden, um Ihre Route als GPX-Datei herunterladen zu können: http://www.komoot.de/plan/#start=special:here
    http://www.outdooractive.com/de/
    http://www.opencyclemap.org/
    http://www.radrouten-planer.eu/  
    Routen ohne Ende: http://trekkingbike.com/tbo/trekkingbike_artikel//show.php3?id=1180&subnav=3&nodeid=124
    http://gps-touren.trekkingbike.com/mapUser.do?username=Trekkingbike
    http://trekkingbike.com/tbo/trekkingbike_artikel//show.php3?id=1180&subnav=3&nodeid=124
     
    http://www.cycleguide.de/radreisen/europa.html?PHPSESSID=jgde81gj55dioligsq6juhao87
    http://radreise-wiki.de/Online-Karten 
    http://downloads.cloudmade.com/
    http://maps.google.de/maps/ms?ie=UTF8&hl=de&t=h&msa=0&msid=117316485933060312520.0004739edd12c992da014&ll=
    50.736455,11.689453&spn=10.046587,17.819824&z=6
    (fertige Routen, beliebige Regionen/Länder): http://www.outdooractive.com/de/touren/#lng=7.776088714599609&lat=
    53.458394655254395&z=12&mt=alpstein_map&t=&s=0.10.0.10.0.10&c=lms&r=

    (fertige Routen, beliebige Regionen/Länder): http://www.biroto.eu (man muss sich kostenlos anmelden)
    (fertige routen) http://www.everytrail.com/
    (fertige touren) http://www.gps-tour.info/
    (fertige Touren) http://www.hikr.org/
    (fertige Touren) http://www.kompass.de/tourenuebersicht.html
    (fertige Touren) http://www.outdooractive.com/de/touren/#lng=&lat=&z=&mt= (z.T. kostenpflichtig, Anmeldung nötig; Apps fürs Handy: http://www.upmove.eu/
    Gute Seite, mit Erläuterungen zu GPS allgemein und mit Routenvorschlägen: http://gpso.de/koordinaten/
      oder  http://www.gps-tour.info/
    Auch brauchbar, es ist bei weiteren Strecken nötig Zwischenpunkte (via...) zu setzen: http://openrouteservice.org/?lang=de
    Für einzelne Regionen: http://www.bbbike.org/de/

    Ein Routenplaner, zwar weniger für Fahrräder, aber brauchbar zum Anzeigen von Sehenswürdigkeiten, Restaurants usw. Außerdem werden hier andere Satellitenbilder gezeigt, als bei Google bzw. Bing. Es handelt sich um eine Seite von Nokia: http://here.com
    Deutschland (sehr gut) http://openrouteservice.org/
    Sehr gut gelungen, von der Uni Münster - sehr empfehlenswert: http://www.naviki.org/de/naviki/start/#
    (Steht zwar Weserbergland dran, funktioniert aber auch für ganz Deutschland)
    http://alpregio.outdooractive.com/ar-weserbergland/de/alpregio.jsp#lat=51.45341857387014&lng=7.618246078491211&z=14&mt=0&tab=WelcomeTab

    (z.T. kostenpflichtig, auch durch Apps auf Handys nutzbar): http://www.komoot.de/(wohl noch im Aufbau, daher nicht viele Routen): http://www.fahrrad-touren.eu/
    Berlin: http://www.opencyclemap.org/
    http://bbbike.de/cgi-bin/bbbike.cgi oder einfach: www.bbbike.de
    Brandenburg http://radeln-in-brandenburg.de/
    Bremen:
    http://www.radroutenplaner.bremen.de/
    Hessen:
    http://radservice.radroutenplaner.hessen.de/rrp/hessen/cgi?formID=initForm&formURL=rphFrameset.html&frameMapParameter=3481581,5651288,3483581,5653288,,
    www.radroutenplaner.hessen.de
    NRW:
    http://radservice.radroutenplaner.nrw.de/rrp/nrw/cgi?lang=DE
    www.radroutenplaner.nrw.de
    http://www.naviki.org/de/naviki/karten/#lat=51.428112944330245&lon=7.690601348876953&zoom=13
    Eifel: http://www.eifel.info/rad-wasserwege.htm
    NRW, Wandern: NRW Wanderroutenführer  (http://212.66.132.198/wrp/nrw/cgi?lang=DE
    Bayern http://www.bayerninfo.de/rad
    (München) http://www.muenchen.de/verkehr/elektronische-auskunft/fahrrad-routenplaner.html
    http://geoportal.bayern.de/bayernatlas/L7ExSNbPC4sb6TPJDblCAiLPd0Fv2v9OnIrPrA5rbixOP8hEaFIVXrbAcpsGQCaUdhZLLGbowYS60u-YtLhY0kUWLQgjSEXXFZJY9xbIxmaJQDggZK-Uj4TafMKmowpV/L7E59/Dgg43/JY949/hEaa3/NbP8b
    Thüringen:
    http://radservice.radroutenplaner.thueringen.de/rrp/th/cgi?lang=DE
    www.radroutenplaner.thueringen.de
    Niedersachsen (Ostfriesland) http://www.ostfriesland-routenplaner.de/ar-ostfriesland/de/alpregio.jsp#tab=TourplannerTab&tpdt=cycling
    Ostfriesland mit POIs: http://www.ostfriesland-routenplaner.de/ar-ostfriesland/de/alpregio.jsp#tab=WelcomeTab
    http://www.reiseland-niedersachsen.de/radfernwege-und-tourenvorschlaege-2
    http://www.reiseland-niedersachsen.de/radland-niedersachsen
    (Hannover) http://navigator.geolife.de/suche-touren.html
    (Celle) http://www.region-celle-navigator.de/
    (Region Vechta) http://nordkreis-vechta.de/index.php?option=com_tracks&view=tracks&Itemid=14
    (Weserbergland, aber auch ganz Deutschland) http://alpregio.outdooractive.com/ar-weserbergland/de/alpregio.jsp#lat=51.45341857387014&lng=7.618246078491211&z=14&mt=0&tab=WelcomeTab
    http://www.niedersachsen-radroutenplaner.de/
    Schleswig-Holstein www.sh-radroutenplaner.de
    Mecklenburg-Vorpommern http://auf-nach-mv.de/karte/
    Sachsen-Anhalt http://www.radtouren-sachsen-anhalt.de/index.php?id=radwege_und_touren#
    Rheinland-Pfalz www.radwanderland.de
    http://radwanderland.de/application/routenplaner?routing=regionen
    Saarland http://alpregio.outdooractive.com/ar-saarland/de/alpregio.jsp#tpdt=cycling&tab=TourplannerTab
    Baden-Württemberg www.radroutenplaner-bw.de
    https://regio.outdooractive.com/oar-tmbw-rrpl-bw/de/
    http://www.radroutenplaner-bw.de/ar-rrp-nvbw/de/alpregio.jsp#tab=TourplannerTab&tpdt=cycling
    Sachsen http://www.sachsen-tourismus.de/de/aktivurlaub/radtouren.html
    Hamburg http://fahrrad.hamburg.de/index.html
    Tschechien http://www.boehmerwald.at/de/boehmerwald/sport-freizeit-boehmerwald/radfahren-boehmerwald.html
    Niederlande http://www.fietsersbond.nl/fietsrouteplanner/
    http://www.fietseropuit.in/fietsroutes_veluwe/
    http://www.fietseropuit.nl/fietsroute Nicht vergessen! Rechts oben Häkchen vor "Knooppunten" setzen.
    http://routes.vvvzeeland.nl/de/fahrradrouten2
    Belgien http://www.fietsnet.be/routeplanner/default.aspx
    Schweiz http://map.veloland.ch/?lang=de&p&route=all
    Österreich (Donau) http://www.donauradweg.at/de/1-00-tourenplaner.html
    (Donau) http://www.donausteig.com/de/1-00-tourenplaner.html
    (Wien, Burgenland) http://anachb.at/radroutenplaner
    http://www.radfahren.at/
    Dänemark http://cyclistic.dk/da
    Qual der Kartenwahl Es gibt eine Fülle von unterschiedlichen Karten. Zuweilen ist es schwer zu beurteilen, welche die geeignetsten Karten sind. Eine Hilfe kann da folgender Link bieten: http://openrouteservice.org/?lang=de
    Auf der Seite BBBike können Sie auch fündig werden. Sie brauchen für Ihr Navi einen Kartenausschnitt, den Sie herunterladen möchten, um ihn offline verwenden zu können? Sie werden hier fündig: http://extract.bbbike.org/  dazu steht geschrieben: "The extract serviceallow you to extracts areas from the planet.osm. The maximum area size is 960,000 square km, a rectangle up to 1200km x 800km large". Sie können die vorgegebene Region um Berlin verschieben.
    Bereits vorgegebene Regionen finden Sie unter: http://download.bbbike.org/osm/bbbike/
    Ein Programm zum Erstellen von Touren für Berlin (Stadt), Mecklenburg Vorpommern, Brandenburg, Teile von Sachsen Anhalt, Sachsen und Hamburg finden Sie hier: http://bbbike.sourceforge.net/downloads.en.html
    Nähere Erläuterungen gibt es dazu hier: http://www.bbbike.org/help.html
    Fertige Touren Fertige Touren, auch zum Herunterladen: http://www.outdooractive.com/de/touren/#lng=9.96728515625&lat=51.23132238878862&z=6&mt=
    alpstein_map&s=0.10.0.10.0.10&c=lms oder: http://www.hikr.org/

    oder: http://www.gps-tour.info/

    oder: http://www.everytrail.com/

    oder: http://cloudmade.com/

    Wandern in Deutschland: http://www.wanderbares-deutschland.de/

    Wander- oder Reittourenplaner

    Wanderkarten erhalten Sie hier: http://hiking.waymarkedtrails.org/de/#routes . Wählen Sie rechts unten auf der Webseite durch einen Klick auf „Routen“. Es werden die im Kartenbild vorhandenen Routen angezeigt. Klicken Sie auf eine und dann rechts oben auf „GPX“ und Sie können dann die dazugehörige GPX-datei herunter laden.

    Motorradrouten-planer Wenn man mit einem Auto oder Motorrad einfach nur ein wenig durch die Landschaft fahren möchte:
    www.motoplaner.de  oder
    www.kurviger.de

    Auch sehr brauchbar und im Aufbau ist folgende Internetseite (international): http://my.viewranger.com/auth/login?back=/user/routes/add . Es handelt sich um die Seite von Viewranger. Zumindest für Android-Smartphones gibt es gleichnamige App, die auch ganz gut funktioniert und in der Basisversion umsonst ist (mit Karten von OpenStreetMap). Sie müssen sich dort kostenlos mit einer E-Mail-Adresse und einem Passwort anmelden und bekommen dann Zugang zum recht ordentlichen Routenplaner (auch für Fußgänger und Reiter). Auch dort können Sie Ihre Routen als GPX-Dateien abspeichern und dann verwenden, natürlich auch in gleichnamiger App. Dort finden sich auch fertige Routen, die Sie sich herunterladen können.

    Ein umfangreiches Reservoir an Fahrradtouren mit ausdruckbarem Tourenbüchern, herunterladbaren GPX-Dateien und sonstigen Informationen bietet: http://www.biroto.eu/ Wenn Sie sich dort kostenlos anmelden, haben Sie Zugriff auf den ganzen Umfang der dort angebotenen Serviceleistungen. Hervorragend!

    Eine Route/einen Track auf ein Fahrrad- bzw. Wandernavi übertragen:

    Ich werde den Routen-/Trackimport hier am relativ preiswerten und guten Fahrradnavi von Medion, dem S3857 vorführen. Dieses Navi gibt es auch bei Google als Smartphoneapp zumindest für AndroidPhones für nicht ganz 5,- €. Sie funktioniert dort annähernd genauso, wie hier beschrieben. Das funktioniert bei anderen Navis (auch Autonavis) ähnlich:

     22 medionnavi

    Sie erhalten zum Navi auch eine Software, die Sie auf Ihrem PC installieren müssen. In diesem Fall ist das der "Medion GoPal Assistent". Er ist für den Import von Routen/Tracks auf das Navi allerdings nicht nötig.

    Zunächst schließen Sie das Navi über das mitgelieferte oder ein anderes entsprechendes USB-Kabel an der PC an (der Anschluss befindet sich hinten am Navi).  23 medionnavo_usb_anschluss  Bei mir gab es Probleme mit einem USB-Anschluss am PC, über den das Navi nicht von Windows erkannt wurde. Stecken Sie in solch einem Fall das USB-Kabel einfach in einen anderen USB-Anschluss. Bei mir funktionierte es dann. Sie können dann in die Ordnerstruktur des Navis Einblick nehmen. Es öffnet sich der automatische Wiedergabedialog von Windows. Klicken Sie dort auf "Ordner öffnen", oder starten Sie den WinExplorer (Win7: "Computer", WinXP: "Arbeitsplatz") und Sie finden das Navi als  "Geräte mit Wechselmedien": 23b medionavi_als_wechselmedium In diesem Fall also das untere Gerät, also das "S3857Dev" hier "(H)", dieser Buchstabe kann bei Ihnen am PC ein Anderer sein. Klicken Sie mit links auf dieses "Laufwerk" und es öffnet sich der Ordnerinhalt des Navis:

    23c medionavi_im_winexplorer Der Navibildschirm sieht, an den PC angeschlossen, folgendermaßen aus: 23d medionnavi_pcanschluss

    Um jetzt Reiserouten, die Sie an anderer Stelle gespeichert haben (in diesem Fall müssen die als -.gpx - Dateien gespeichert sein), kopieren Sie jetzt einfach in den Importunterordner des Ordners "gpx". Klicken Sie also auf den Ordner "gpx" und es öffnen sich zwei Ordner, "Export" und "Import". Öffnen Sie durch einen Linksklick den Ordner "Import" und darin den Ordner "tracks" und Sie finden darin eine Taxtdatei, die Sie aufrufen können, die Ihnen aber nichts anderes sagt, als dass Sie die gpx-Datei in diesen Ordner, also parallel zu dieser Textdatei, kopieren sollen. Machen Sie dazu Folgendes: Verkleinern Sie den WinExplorer mit diesem Ordner, so, dass er maximal eine Hälfte des Bildschirms einnimmt. Öffnen Sie den WinExplorer noch einmal (Win-Taste gedrückt halten und kurz auf die Taste "E" drücken). Navigieren Sie dort in den Ordner, indem die gewünschte gpx-Datei liegt: 20 medionavi_gpxdatei Ggf. verkleinern Sie jetzt auch dieses WinExplorerfenster, z. B. auf die andere Hälfte des Bildschirms. Schieben Sie diese gewünschte "gpx-Datei" jetzt per "drag and drop" in den track-Ordner des Navis: Führen Sie den Mauszeiger auf die gewünschte gpx-Datei, drücken die linke Maustaste und halten die gedrückt. Schieben Sie sodann die Maus über den geöffneten "track-Ordner" des Navis und lassen die Maustaste dort los. Sie finden jetzt die Datei (hier z. B. "Heimroute Ruhrtal.gpx") in dem Naviordner.

    Entfernen Sie jetzt das Navi vom PC, indem Sie zunächst unten rechts im Monitorfenster auf das "Hardware entfernen"-Symbol (das ist der symbolisierte USB-Stecker mit rechts einem grünen Kreis dran) einen Rechtsklick machen 24 medionnavi_abmelden und dann im sich öffnenden Menü: 25 medionnavi_abmelden_abmelden einen Linksklick auf das Gerät, hier "Microsoft USB Mass Storage product auswerfen" machen. Sie erhalten eine Meldung, dass Sie das Gerät jetzt entfernen können. Ziehen Sie dann den USB-Stecker aus dem Gerät

    Die geladene Route im Navi anzeigen lassen:

    Starten Sie das Navi und es öffnet sich mit folgendem Hinweis: 25 medionnavi_datenimport Drücken Sie mit dem Finger unten rechts auf den grünen Haken (hier nur dunkelblau) und das Gerät importiert jetzt die soeben geladene gpx-Datei. Wenn es fertig ist, erscheint folgendes Bild:  26 medionnavi_gpx_importiert Klicken Sie auch dort mit links auf den grünen Haken (hier kaum zu erkennen) und es erscheint der Startbildschirm des Navis: 27 medionnavi_startbild Tippen Sie mit einem Finger auf den oberen Eintrag "Ziele und Wege" und es öffnet sich ein Fenster, in dem Sie mit dem Finger am rechten Rand soweit scrollen müssen, bis der Menüpunkt "Routen" erscheint: 28 medionnavi_routenimport Drücken Sie mit dem Finger darauf und es öffnet sich über ein nur kurz dauerndes Zwischenfenster ein weiteres Fenster: 29 medionnavi_route_importiert  Sie finden dort die soeben importierte gpx-Datei (hier "Niederaden(trocken..."). Drücken Sie auf dieses Datei und es öffnet sich ein Fenster mit den wichtigsten Daten zu der Route: 30 medionnavi_routenstatistik  Drücken Sie dann unten rechts im Fenster auf die Schaltfläche mit der grünen Inschrift "Los" (hier nicht erkennbar) mit dem Finger und die Route wird angezeigt. Um sie zu überprüfen, müssen Sie sie evtl. zunächst in der Karte finden. Das Navi startet mit den letzten Koordinaten auf der Karte, bevor Sie es das letzte Mal abgeschaltet haben und es Kontakt zu Satelliten hatte. Wenn das ist, verkleinern Sie die Karte, bis Sie die Route finden, zentrieren dann einen Punkt der Route auf dem Bildschirm und zoomen dann wieder auf den Punkt. Starten Sie aber am Startpunkt der Route, dann hat das Navi Zeit, Satelliten zu finden und startet dann mit der Route.

    Bei einigen geladenen Routen fand ich die entsprechende Datei nicht im Menüpunkt "Routen" im Navi, sondern unter dem Menüpunkt "Tracks".

    Sie können jetzt sich von Ihrem Navi führen lassen.

    Navifirmware aktualisieren:

    Wenn Sie das Navi am PC angeschlossen haben, dann sollten Sie auch die Navisoftware "Medion GoPal Assistent" starten (bei angeschlossenem Navi) und Sie sehen folgendes Fenster:

    21 medionavi_gopal_start Sie sollten auf "Verfügbare Updates suchen" mit links klicken und dann die Software selbst arbeiten lassen, es wird, wenn vorhanden, die Software des Navis aktualisiert.

     

    Zurück zum Anfang dieser Seite.

     

    Sehen Sie auch die Seite "Reiserouten mit GarminBaseCamp erstellen", klicken Sie dazu auf diese Zeile.