Internetseiteninhalte kopieren und sichern, drucken, Druckaufträge löschen

    Seite 3

    Sie haben Programme auf Ihrem Rechner, die Sie gar nicht oder nicht mehr gebrauchen. Sie sollten solche Programme deinstallieren, denn die belasten die Performance des Rechners unnötig. Handelt es sich dabei um ein Antivirenprogramm, dass Sie nicht mehr haben wollen, weil Sie z.B. ein besseres und neueres installieren möchten, dann müssen Sie das alte deinstallieren, weil sich zwei Antivirenprogramme gegenseitig blockieren!!

    Eine genaue Anleitung, wie man unter Windows Programme deinstalliert habe ich hier geschrieben.

    Texte von einer Internetseite kopieren und sichern:

    Sie haben eine Internetseite geöffnet und interessante Textpassagen gefunden (aber nicht die gesamte Seite) und wollen diese Bereiche für sich irgendwo abspeichern:

    Nehmen Sie z. B. den Absatz über diesen Zeilen unter "Seite 3". Führen Sie den Mauscursor vor das "S" von "Sie". Drücken Sie die linke Maustaste dort und halten die Taste gedrückt. Ziehen Sie mit gedrückter Maustaste jetzt die Maus bis hinter den letzten Buchstaben des zu markierenden Textes, hier "...n!!" von "blockieren!!". Lassen Sie die Maustaste los und der Text ist blau hinterlegt:

    markiertertext

    Es spielt dabei keine Rolle, ob zwischen dem Text vielleicht auch noch Bilder oder Tabellen sich befinden (die werden mitkopiert)! Gehen Sie jetzt in den markierten Bereich mit der Maus und machen Sie dort einen Rechtsklick:

    kontextmenu Klicken Sie jetzt mit links auf den Eintrag "Kopieren". Der markierte Bereich ist jetzt in der sog. Zwischenablage - da können Sie aber nichts von sehen!

    Öffnen Sie als Nächstes ein Textprogramm, z. B. Word, OpenOffice oder WordPad ( WordPad ist in jedem Windows enthalten, suchen Sie es, indem Sie auf Start - Programme - Zubehör gehen oder indem Sie in die Windowssuche (Start - unterste Zeile) "Wordpad" eingeben). Machen Sie jetzt dort hinter evtl. schon vorhandenem Text irgendwo in einen noch weißen Bereich einen Rechtsklick und klicken dann mit der linken Maustaste auf "Einfügen" (siehe obiges Bild unter "kopieren") und der Text wird ins Dokument eingefügt. Speichern Sie Ihr Dokument an einer Stelle, wo Sie es gut wiederfinden können, ab.

    Auf diese Weise können Sie natürlich mehrere Dinge hintereinander in ein Dokument einfügen und auch dann darin arbeiten.

    Internetseiten drucken:

    Generell können Sie Internetseiten ganz einfach ausdrucken, indem Sie im Browser ganz oben links auf "Datei" und dann "Drucken" gehen. Es öffnet sich dann der sog. Druckertreiber und dann geht es weiter, wie bei jedem Druckauftrag.

    ACHTUNG!!  Bei Webseiten lauert allerdings eine Fußangel. Es hängt von der Programmierung der Webseite ab, worauf Sie ja keinerlei Einfluss haben. Viele Webseiten werden dann von dem Drucker nicht ganz gedruckt, d. h., es wird rechts ein mehr oder weniger breiter Streifen einfach abgeschnitten:

    abgeschnittenewebseite

    Außerdem wird auch die Navigation und wenn vorhanden die gesamte Werbung mit gedruckt. Um Werbung und Navigation nicht mitzudrucken, brauchen Sie extra Programme, mit denen m das verhindern kann. Mit dieser Anleitung können Sie nur die ganze Seite, ohne dass rechts etwas abgeschnitten wird, drucken:

    Gehen Sie im Browser auf "Datei "und dann auf "Druckvorschau...":

    druckvorschauaufrufen und es öffnet sich folgendes Fenster:

    druckvorschau

    Wenn Sie es eilig haben, dann klicken Sie einfach das 3. Symbol von links, das querliegende Blatt mit dem "A" darin. Es wird dann die Webseite im Querformat angezeigt und dann dürfte eigentlich immer alles auf dem Blatt sein. Sie können das dann ausdrucken:

    druckvorschauquer

    Sie können sehen, dass alles auf dem Vorschaubild zu lesen ist. Wenn Sie genauer einstellen möchten, dann klicken Sie auf das 4. Symbol von links, das Zahnrad. Es öffnet sich ein Fenster:

    druckvorschaueinstel Sie können jetzt hier genauere Einstellungen vornehmen. Hier ist es z. B. schon auf "Querformat" eingestellt. Experimentieren Sie dort mit den Einstellungen herum. Setzen Sie z. B. den Cursor in "Links" unter "Ränder" (rechts oben) und geben neue Werte für das Dokument ein. Sie bewegen den Cursor mit der "Zurück-Taste" nach links und löschen dabei gleichzeitig die alten Werte (nach rechts geht das genauso mit der "Entf-Taste". Im unteren Bereich nehmen Sie Einstellungen vor, indem Sie auf die kleinen Dreiecke am Ende der langen schmalen weißen Streifen klicken. Stellen Sie alles so ein, wie Sie es gerne möchten.

    Sie können im ersten Fenster noch oben auf das kleine auf dem Kopf stehende Dreieck neben "1 Seite" klicken und können nachsehen, was auf der 2., 3. usw. Seite stehen wird. Manchmal lohnt es sich dann nur einige Seiten zu drucken und nicht alle.

    Klicken Sie dann auf Drucken und der Druckertreiber öffnet sich.

    Drucken unter Windows:

    Wenn Sie mit Windows drucken möchten, dann müssen Sie den Drucker in Windows installieren. Halten Sie sich dabei genaustens an die Vorgaben des Druckerherstellers. Genaue Angaben kann ich hier nicht machen, da das von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich ist. Ich zeige das Drucken hier an einem Laserdrucker von Brother. Im Prinzip sind aber alle Druckertreiber (so nennt sich die installierte Software für den Drucker) ähnlich.

    Klicken Sie in dem Programm, aus dem heraus Sie drucken möchten (fast immer), oben links auf "Datei" oder ein Druckersymbol, wie auf der Druckvorschau des InternetExplorers druckersmbol und dann auf "Drucken" und es öffnet sich der Druckertreiber:

    drckertreiber In der Regel dürfte nur ein Drucker eingetragen sein
  1. ,
  2.  und wenn doch mehrere eingetragen sind, dann dürfte in der Regel der betriebsbereite Drucker im oberen Fenster markiert sein, sonst markieren Sie ihn mit einem Linksklick darauf. Im unteren Bereich können Sie einstellen, welche Seiten Sie alle drucken möchten. Standardmäßig ist immer "Alles" eingestellt. Sie können aber auch durch einen Linksklick auf den weißen Punkt  vor "Seiten", Seiten auswählen. Dann ist der schwarze Punkt im weißen Kreis vor "Seiten". Geben Sie jetzt in das Feld dahinter die Seite/Seiten ein, die Sie gedruckt haben möchten. Vorgegeben ist 1, also Seite 1. Eingaben können hier unterschiedlich vorgenommen werden:
    • 1,2,3,... für Seite 1, 2, 3, usw.

    • 1-5 für die Seiten 1 bis 5

    • 1,3,7 für die Seiten 1, 3 und 7

    • 5-12 für die Seiten 5 bis 12

    Beachten Sie unbedingt, dass bei manchen Dokumenten (z. B. häufig bei PDF-Dokumenten) das eigentliche Dokument erst nach einem Deckblatt, einer Einleitung, einem Inhaltsverzeichnis, auf denen noch keine Seitenzahlen stehen, beginnt. Und dort beginnen dann auch erst die Seitenzahlen. Der Drucker sieht aber sehr wohl auch die Seiten davor und zählt ab der ersten Seite, also z. B. ab dem Deckblatt Seite 1. Dann müssen Sie erst die Anzahl dieser Seiten zählen, und die dann zu der im weiteren Dokument angegebenen Seitenzahlen hinzuzählen!!! Sie können den Drucker weiter einstellen: Klicken Sie mit links auf "Einstellungen" (rechts in der Mitte) und es öffnet sich ein weiteres Fenster, das jetzt abhängig vom Drucker ist!! (hier also Brother HL 4040CN): druckertreiber Sie müssen bei Ihrem Druckertreiber dann die entsprechenden Stellen suchen. Sie können also verschiedene Einstellungen vornehmen, klicken Sie dazu jeweils mit links auf das kleine auf dem Kopf stehende Dreieck hinter den längeren weißen Zeilen und des öffnen sich Auswahlangebote, auf die Sie dann mit links klicken: druckertreiereinstel (Hier z. B. die Einstellung für Farbe, um überhaupt farbig zu drucken). Im oberen Bereich finden Sie hier drei Reiter, Ähnliches werden Sie bei Ihnen auch finden, z. B. "Erweitert": druckertreibererweitert Hier können Sie die Druckqualität einstellen, z. B. "Fein" anstatt "Normal", wie hier eingestellt. Oben finden Sie Symbole. Durch einen Linksklick darauf kommen Sie auf weitere Unterseiten, z. B. auf das 2. Symbol "AB": druckertreiberduplex Machen Sie einen Punkt vor "Duplex manuell" durch einen Linksklick darauf und der Drucker druckt beidseitig (das können nicht alle Drucker, manche können das auch automatisch). Wenn Sie alle Einstellungen vorgenommen haben, dann schließen Sie alle Fenster durch einen Linksklick auf "OK" und im letzten Fenster auf "Drucken". Der Druckauftrag wird dann an den Drucker geschickt und der fängt dann an zu drucken.

    Druckerauftrag anhalten:

    Wenn Sie versehentlich einen Druckauftrag abgeschickt haben, das aber gar nicht drucken wollen, dann kann das hakelig werden. Immerhin lohnt es sich evtl. doch den Drucker anzuhalten, wenn der Druckauftrag aus z. B. 250 Seiten besteht. Immerhin ist Druckertinte teuer und erst recht teuer, wenn der Druckauftrag farbig ist. Sie finden nach einem Druckauftrag ganz unten rechts in der Schnellstartleiste ein Druckersymbol (während des Druckvorganges):

    druckersymbol  Es kann auch sein, dass Sie zunächst auf den Doppelpfeil nach oben rechts neben dem Begriff "Desktop" klicken müssen, wenn nämlich dort unten zu viele Einträge sind. Dann öffnet sich folgendes Fenster druckersystray  Sie sehen dort aber das gleiche Symbol, wie im Bild darüber, nur an einer anderen Stelle.        Klicken Sie mit rechts darauf (es ist das linke Symbol, ein kleines Druckerbild) und es öffnet sich ein kleines Fenster: rechtsklickaufdrucker Klicken Sie dann mit links auf "Geräte und Drucker öffnen" und es öffnet sich folgendes Fenster:  (Es kann sein, dass bei Ihnen nicht alle diese Schritte erscheinen, sondern dass Sie einige Schritte auslassen)

    druckersystemsteuerung   Klicken Sie mit links auf Ihren Drucker, in diesem Fall "Brother ..." und es öffnet sich folgendes Fenster:
    druckerinsystemsteuerung  Klicken Sie Mitte links auf "Druckausgabe anzeigen" und es öffnet sich folgendes Fenster:
    druckerwaehlen Wenn Ihr Drucker dort nicht angezeigt ist, wählen Sie ihn aus, indem Sie rechts auf das kleine auf dem Kopf stehende Dreieck mit links klicken und Ihren Drucker dort dann mit einem Linksklick darauf auswählen. Klicken Sie dann auf "OK" und es öffnet sich folgendes Fenster:
    druckauftrag Sie sehen hier einen Druckauftrag eingetragen, den Sie löschen möchten. Klicken Sie mit rechts darauf und Sie sehen folgendes Kontextmenü:
    druckauftragloeschenkontextmenu  Klicken Sie jetzt mit links auf "Abbrechen" und Windows stellt die Sicherheitsabfrage:
    sicherheitsabfrage Klicken Sie mit links auf "Ja" und normalerweise sollte der Auftrag gelöscht werden. Es kann aber durchaus passieren, dass der Drucker, z. B., wenn es mehrere Einträge dort gibt erst einmal den aktuellen Druckauftrag abarbeitet, oder noch einige Seiten druckt und dann erst aufhört. Sollten noch Fenster geöffnet sein, dann schießen Sie sie.

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    zurück nach oben, zum Anfang dieser Seite.

     

    zurück zur Seite1    oder zur Seite 2   dieser Anleitung