PDFs erzeugen und zusammenführen.

Sie haben jetzt viele einzelne PDF-Dateien, möglicherweise weit mehr als 100 Stück. Die müssen Sie zu einer großen PDF-Datei zusammenfügen. Das kann z. B. die Freeware PDf24. Sie können mit PDF24 auch die Formatgröße anpassen und paginieren (Seitenzahlen generieren). Dazu müssen Sie in Windows eine benutzerdefinierte Formatgröße eingeben und dann die Dokumente mit dem sog. Postscript Drucker ' PDF24 PDF' in einen Ordner als Datei ausgeben (speichern).

Gut gefällt mir auch das Programm xPertPDF, das oftmals als Freewareversion PC-Zeitschriften beilegt.

Umfangreiche Formatierungen, wie z. B. die Paginierung punktgenau zu platzieren, gelingt am besten mit PDFxChangeEditor. Das ist aber keine Freeware.

PDFs bearbeiten.

Sie haben z. B. mit IrfanView viele einzelne PDFs erzeugt und möchten die zu einer Datei zusammenführen. Gleichzeitig möchten Sie die Abmessungsgröße der Seiten auf genau 216 x 303 mm sichern. Das ist die Größe, die die Druckerei https://www.wir-machen-druck.de/ für ein Din A4 Buch in hochkant fordert.

Ich habe mit verschiedenen Freeware PDF-Programmen experimentiert und habe mich dann doch entschlossen ein Programm zu kaufen (PDFXChange Editor). Ich habe verschiedene Programme durchgetestet und habe dabei festgestellt, dass mehrere Programme sich zwar durch Farbe und Layout etwas unterscheiden, im Grunde genommen sie aber auf der gleichen Engine basieren. Das trifft z. B. für Soda PDF und für eXpertPDF zu. Beide kosten auch nur um die 30 €.

--> Soda: https://www.sodapdf.de/ppc/perpetual/lp1/join1/?mkey1=ppc.perpetual.lp1

--> eXpert PDF https://www.expert-pdf.com/de/kaufen es liegt oft auf den CDs/DVDs von PC-Zeitschriften kostenlos bei.

--> besonders brauchbar für die Paginierung und für ca. 40 € zu haben: PDF XChange Editor     https://www.tracker-software.com/product/pdf-xchange-editor  Mit 'PDF-XChange Editor' kann man Seitenzahlen gezielt am unteren/oberen Rand platzieren. Das war der Grund, weswegen ich mich für dieses Programm entschied. Dazu weiter unten mehr.

--> Bei dem Versandhändler Pearl gibt es auch PDF Programme: https://www.pearl.de/a-KS783-2202.shtml;jsessionid=qF075C42925C12F20BB9287718B0E26BC?vid=918&wa_id=2&wa_num=125&gclid=Cj0KCQiAw5_fBRCSARIsAGodhk9Jl7gWhVWL3e0_fzfegFWc7ygBqA5-gyGgioFdmGwD5GsPiaBplW0aAjEJEALw_wcB

--> Die Zeitschrift Computerbild bietet auch von Ashampoo ein Programm an:

https://www.computerbild.de/fotos/cb-Tipps-Software-COMPUTER-BILD-Editionen-Download-Vollversionen-4600723.html#6

Und schließlich das kostenlose PDF24:  https://de.pdf24.org/

--> Am Ende dieser Anleitung beschreibe ich, wie man mit Freeware PDF-Dokumente zusammenführen, paginieren und in einer gewünschten Größe abspeichern kann. Ich verwende dazu das Freewareprogramm 'PDF24', das bei der Installation auch einen sog. Postscript-PDF-Drucker mit installiert. Der wird dabei gebraucht.

Ich beschreibe zunächst das Programm eXpert PDF. Dieses Programm ist recht einfach in der Handhabung, nicht teuer, und es findet sich recht häufig auf den CDs/DVDs, die vielen PC-Zeitschriften beigelegt sind, und ist dann völlig kostenlos (evtl. muss man sich beim Hersteller registrieren). Im Okt. 2018 konnte man das Programm noch hier downloaden: https://www.computerbild.de/download/eXPert-PDF-429871.html. Sehen Sie sich einfach öfter mal die CDs/DVDs der PC-Zeitschriften an und überprüfen Sie, ob das Programm dort nicht als Zugabe beiliegt, oder kaufen Sie es.

Selbstverständlich kann xPert PDF noch eine Menge mehr, als ich hier beschreibe, aber für diesen Arbeitsschritt, der Generierung eines für die Druckerei geeigneten PDF-Dokuments reicht diese Beschreibung.

Lade Sie es herunter und installieren es. Es installiert Einträge ins Kontextmenü vom WinExplorer. Wenn Sie auf eine PDF-Datei mit rechts klicken, sehen Sie dann u. a. 'Edit with eXpert PDF 11', 'Print with eXpert PDF 11' und etwas tiefer einfach 'eXpert PDF 11' mit einem Pfeil dahinter. Dort befinden sich nutzbare Arbeitsanweisungen, wie Konvertieren nach Word usw.

01 expertpdf start kontextmenü

Abmessungen einer PDF-Datei überprüfen:

Sie haben mit IrfanView oder andere Programme viele Einzel-PDFs erzeugt und möchten die jetzt zu einem Dokument vereinen: Zunächst muss die Größe (in der Abmessung in mm) festgestellt werden. Klicken Sie mit rechts auf die erste von IrfanView generierte PDF-Datei und wählen im Kontextmenü 'Edit with eXpert PDF 11'. Das Programm startet und öffnet die angeklickte Seite. Machen Sie irgendwo in die Seite einen Rechtsklick und wählen im Kontextmenü unten ' Eigenschaften'. Es öffnet sich ein Fenster und ganz unten finden Sie unter 'Seitengröße', die Angabe dazu im mm.

02 expertpdf kontextmenü größe

Mehrere Einzeldokumente zu einem Dokument vereinen:

Sie öffnen das erste PDF-Dokument des Ordners, dessen Dokumente Sie alle zu einem zusammenfassen möchten: Gehen Sie in der Befehlszeile oben auf 'Erstellen' -  rechts in der Symbolleiste auf 'Zusammenfügen'.

03 expertpdf zusammenfügen

Im neuen Fenster

04 expertpdf zusammenfügen einstellen

klicken Sie auf 'Dateien hinzufügen'. Es öffnet sich, da Sie bereits aus dem notwendigen Ordner eine Datei geöffnet haben, dieser Ordner. Wenn nicht, navigieren Sie in diesen Ordner und markieren die Dateien, die zusammengefügt werden sollen, dazu zählt auch die bereits geöffnete Datei (halten Sie die Strg-Taste gedrückt und klicken auf die gewünschten Dateien. Sollen es alle Dateien in dem Ordner sein, dann halten Sie die Strg-Taste gedrückt und drücken 1x kurz auf die Taste A).

Sie können auch weitere Dateien aus anderen Ordnern hinzufügen. Unter den hinzugefügten Dateien können auch reine Bild- und Textdateien sein. Es wird dann für jedes Bild eine eigene Seite generiert und bei mehrseitigen Word-/Textdokumenten, werden dann entsprechend der Seitenanzahl dieser Dokumente, Seiten im neuen PDF-Dokument generiert.

Klicken Sie unten auf 'Öffnen'. Im nächsten Fenster werden unten auf der Seite die von Ihnen geöffneten Dateien angezeigt.05 expertpdf zusammenfügen vorbereiten

Die können Sie jetzt noch in der Reihenfolge verschieben. Markieren Sie dazu z. B. die zweite Datei (einfach drauf klicken) und klicken dann über dieser Liste auf den Pfeil nach oben, wenn diese Datei nach vorne soll, bzw. auf den Pfeil nach unten, wenn diese Datei nach hinten soll.

Schließlich klicken Sie oben auf die Schaltfläche 'Zusammenfügen'. Im nächsten Fenster sehen Sie jetzt Ihre Dateien der Reihe nach (links in der Seitenvorschau) als ein PDF-Dokument.

PDF-Seite in der Abmessungsgröße verändern:

Grundsätzlich bedeutet das, dass irgendetwas von der alten Datei verloren geht, wenn Sie die Seitengröße verkleinern. Wenn es sich um wenige mm oder Bruchteile von mm handelt, können Sie die Warnung getrost wegklicken. Bei einer Vergrößerung ist das kein Problem, wenn nicht die Größenzunahme erheblich ist.

Sie können in das geöffnete Dokument zurückkommen, indem Sie ganz oben links auf den Kreis mit dem Pfeil darin nach links klicken.

Dokumentgröße verändern/anpassen:

Sie können jetzt dieses zusammengesetzte Dokument, das u. U. noch aus Teilen unterschiedlicher Größe besteht, als Ganzes in der Größe verändern: Gehen Sie in der Befehlszeile auf 'Bearbeiten' und dann in der Symbolzeile auf 'Größe' und klicken dort auf den nach unten zeigenden Pfeil. .

06 expertpdf größe verändern

Im sich öffnenden Fenster können Sie schon mal suchen, ob Ihre gewünschte Größe dabei ist. Wahrscheinlich nicht, dann klicken Sie unten auf 'Papierformat einstellen'.

07 expertpdf größe einstellen

In der Mitte klicken Sie auf 'Einstellungen'. Darunter könnten Sie jetzt die Maßeinheit verstellen, wichtig sind jetzt die Werte unter 'Breite' und 'Höhe'. Tragen Sie dort für obige Druckerei 216.00 und 303.00 ein - OK. Wenn Sie das öfter verwenden, könnten Sie bevor Sie auf OK klicken noch unten links auf die Schaltfläche 'Als Standard verwenden' klicken, allerdings hätte sich dann das wirkliche Papierformat auf den neuen Wert geändert, was evtl. nicht ratsam ist. Vielleicht brauchen Sie ja demnächst das wirkliche Din A4 - Format, was Sie dann wieder ändern müssten. Wie oben schon geschrieben, können Sie bei kleinsten Änderungen das Warnfenster wegklicken, also auf 'Ja' klicken. Jetzt müssen Sie dieses in der Größe veränderte Dokument abspeichern: Datei - Speichern unter' - oben rechts 'Durchsuchen' und dort im WinExplorer den Zielordner wählen 'Speichern'. Fertig.

--> Ich hatte ein Word-Dokument in der Größe 216 x 303 erstellt. Word hat das aber auf 216,03 x 303,02 verändert, was wahrscheinlich bei der Druckerei kein Problem darstellt. Aber wie oben beschrieben, kann man es genau auf 216 x 303 verändern.

Paginierung (Seitenzahlen):

Achtung: Die Paginierung ist so, wie hier beschrieben, nur unter Bedingungen verwendbar:

  • Entweder haben Sie ein Dokument mit Word oder einem ähnlichen Programm erstellt und dort bereits Seitenzahlen eingefügt, dann kann die Paginierung entfallen
  • Oder Sie erstellen ein Dokument, das nicht mehr beschnitten werden muss. Leider kann 'xPert PDF' die Seitenzahlen nicht hoch genug, direkt unter dem Text, einfügen (weiter unten beschreibe ich das Programm 'PDF XChange Editor' und PDF24, die das können).

Ihr Dokument soll noch Seitenzahlen bekommen: Sie haben das zusammengesetzte neue Dokument geöffnet. Gehen Sie oben in der Befehlszeile auf 'Einfügen' -  und weiter rechts in der Symbolleiste auf 'Seitenzahlen'. Klicken Sie auf 'Seitenzahlen einfügen'.

08 expertpdf paginierung aufrufen

Im sich öffnenden Fenster klicken Sie auf 'Alles', suchen dann unter 'Zahlenformat' wie Ihre Paginierung aussehen soll. Klicken Sie dazu auf den nach unten weisenden Pfeil am Ende von '1, 2, 3, …' und wählen Sie aus. Daneben unter 'Anfangen bei…'  stellen Sie ein, mit welcher Seitenzahlnummer die Paginierung mit der ersten Seite beginnen soll. Mit welcher Schriftart die Zahlen geschrieben werden sollen, stellen Sie unter 'Schriftart' ein und die Schriftgröße unter 'Schriftgröße'. Rechts daneben können Sie angeben, an welcher Stelle auf dem Blatt die Zeitenzahlen stehen sollen. Hier ist Seitenmitte oben oder unten die bessere Wahl. Wählen Sie für ein Buch z. B. rechts unten, dann würde im gebundenen Buch auch auf der linken geöffneten Seite die Zahl rechts nahe dem Falz stehen, was unschön aussieht.

09 expertpdf paginierung einstellen

 

Oft sollen die Seitenzahlen aber nicht mit der ersten Seite des Buches beginnen, weil da in der Regel noch einmal der Buchtitel steht. Dann beginnt der Buchinhalt auch nicht auf der zweiten Seite. U. U. kommt danach ein Inhaltsverzeichnis von 2 Seiten und dann beginnt der eigentliche Buchinhalt, also auf der fünften Seite des Manuskripts. Sie müssen dafür die Gesamtzahl der Seiten Ihres Manuskripts wissen. Dazu wählen Sie dann die letzte Möglichkeit, nämlich 'Bereich' - in der Zeile darunter tragen Sie dann 5 - 235, wenn 235 die letzte Seite Ihres Werkes ist. Die restlichen Einstellungen bleiben, wie bereits oben beschrieben.

Auf diese Art können Sie dann auch z. B. das Inhaltsverzeichnis und den Vorspann anders nummerieren, indem Sie zunächst die erste Seite z. B. ab Seite drei nummerieren (Seite 1 und 2 sind ja meist Titel und unbeschriftet oder es steht dort der Verlag usw.). Wenn noch ein Inhaltsverzeichnis erscheint, kann der eigentliche Inhalt Ihres Werkes, vielleicht ab Seite 10 Ihres Gesamtdokuments beginnen:

--> Unter Zahlenformat können Sie auch 'Seite 1' und 'Seite 1 von n' wählen. Im Dokument werden dafür englische Begriffe genommen, nämlich anstatt Seite; wird Page genommen. Genauso wird nicht 'von' stehen, sondern 'of'.

Haben Sie sich bei der Paginierung vertan, können Sie sie löschen: Einfügen - Seitenzahlen - Klick auf 'Seitenzahlen löschen' -  'Alles' oder 'Bereich' wählen - OK

Jetzt müssen Sie dieses in der Größe veränderte und mit Seitenzahlen versehendes Gesamtdokument abspeichern: Datei - Speichern unter' - oben rechts 'Durchsuchen' und dort im WinExplorer den Zielordner wählen 'Speichern'. Fertig.

Grundsätzlich kann solch ein PDF-Programm beliebige Dateien, also Bilder und Texte zu PDFs konvertieren: Erstellen -  beliebige Datei zu PDF konvertieren - im sich öffnenden Explorer die entsprechende Datei suchen und markieren - Öffnen - die Datei wird zu einer PDF-Datei konvertiert. Das können Sie auch, wie bereits oben beschrieben, für viele Einzeldateien machen: Erstellen - Zusammenfügen -  Dateien hinzufügen oder auch einen ganzen Ordner (Ordner hinzufügen) -  im WinExplorer die Dateien auswählen (markieren, bei mehreren Strg-Taste gedrückt halten und die Gewünschten anklicken, bei 'alles' die Strg-Taste gedrückt halten und einmal auf die Taste A drücken) - Öffnen. Anschließend können Sie dasselbe noch einmal aus einem anderen Ordner vornehmen, bis Sie alle Ihre Dateien zusammenhaben. Dann oben auf 'Zusammenfügen' -  alle Einzelelemente werden auf je einer PDF-Seite stehen, also ein drei-seitiges Word-Dokument wird aus drei Seiten bestehen und jedes angehängte Bild wird eine Seite belegen. Jede Seite wird eine ihr angepasste Formatgröße haben. Also gerade bei Bildern werden Sie viele verschiedene Formate haben. Sie können dann die Seitengröße, wie oben beschrieben anpassen. Allerdings werden dann kleinere Bilder in die linke untere Ecke gesetzt, was nicht unbedingt schön aussieht.

 

PDF-Xchange Editor Dokumente zusammenfassen, Dokumente auf eine Größe bringen und Dokumente mit Seitenzahlen versehen (Paginierung).

Mit 'PDF-XChange Editor' Seitenzahlen gezielt am unteren/oberen Rand platzieren. Natürlich kann das Programm auch die anderen nötigen Schritte:

Kaufen Sie sich das Programm (eine Freewareversion habe ich nicht gefunden) auf folgender Webseite: https://www.tracker-software.com/ , installieren und starten es. Ich finde den Startbildschirm etwas überladen.

20 pdfxchange startseite

Einzelne PDFs zu einer Seite zusammenfassen:

Sie haben bereits einzelne PDF-Seiten vorliegen, die zu einer einzigen PDF-Datei mit vielen Seiten zusammengeführt werden muss: Klicken Sie oben in der Befehlszeile auf 'Umwandeln' und gehen dann auf 'Aus Dateien' (zwei Papierblätter mit einem blauen Pfeil nach unten).

21 pdfxchange seiten zusammenfassen

Es öffnet sich ein Fenster:

22 pdfxchange seiten zusammenfassen seiten auswählen

Klicken Sie auf 'Dateien hinzufügen…' und wählen im aufspringenden WinExplorer die entsprechenden Dateien aus. Hier habe ich fünf Dateien ausgewählt. Neben der Schaltfläche 'Dateien hinzufügen…' befindet sich die Schaltfläche mit der Sie den Inhalt ganzer Ordner hinzufügen können. Sie müssen hier nicht nur PDFs auswählen, sondern können auch Einzelbilder, Textdateien u. a. auswählen. Klicken Sie dann auf 'OK' und je nachdem, wie viele Dateien zusammengefügt werden müssen, vergeht etwas Zeit und dann wird das Ergebnis im Hauptfenster dargestellt.

Dokumentengröße ermitteln:

Um die Abmessungen des PDF-Dokuments zu ermittel, gehen Sie oben in der Befehlszeile auf Datei - Dokumenteigenschaften - links oben auf Beschreibung - unten rechts steht die Dokumentengröße in mm:

23 pdfxchange seitengröße

Dateigröße ändern/anpassen:

Der nächste Schritt ist die Herstellung der von der Druckerei geforderten Größe des PDF-Dokuments:

24 pdfxchange seitengröße eingeben

In der Befehlszeile oben auf 'Dokumentenaufbau' - in der Symbolleiste auf 'Größe ändern'. Den Kreis vor 'Eigene' (eigene Größe) durch einen Klick darauf aktivieren und dann dahinter die nötigen Maße in mm eingeben (für die im Text erwähnte Druckerei wären das 216 x 303 mm). Unter Skalierung am besten alle Häkchen setzen und nicht vergessen, auf OK zu klicken.

Dokument mit Seitenzahlen (Paginierung) versehen:

Wenn alle zusammengefügten PDF-Dokumente die richtige Größe haben, geht es daran, das Gesamtdokument mit Seitenzahlen (Paginierung) zu versehen. Gehen Sie in der Befehlszeile auf 'Dokumentenaufbau' und in der Symbolleiste auf 'Paginierung' und '+Hinzufügen',

25 pdfxchange paginierung

ein Fenster springt auf:

26 und 28 pdfxchange paginierung einstellen

Hier findet sich der entscheidende Unterschied zu 'eXpert PDF', die individuelle Einstellung des Randes.

Stellen Sie zunächst ein, was am unteren Rand erscheinen soll - in diesem Fall natürlich die Seitenzahl. Dazu brauchen Sie einen Code, der in das untere mittlere Fenster der sechs Fenster eingetragen werden muss. Das geschieht automatisch: Klicken Sie auf das kleine nach unten weisende Dreieck hinter 'Text mittig in der Fußzeile' und es öffnet sich ein Fenster:

27a pdfxchange paginierung seitenzahlencode wählen

Es gibt zwei Möglichkeiten: Entweder klicken Sie auf 'Paginierung' oder, wie hier gezeigt auf 'Seitenzahl'. Bei 'Paginierung' wird drei-stellig durchgezählt, also 001, 002, … und bei 'Seitenzahl' wird normal durchgezählt, also 1, 2, …10, 11, ... .

Allerdings können Sie unter 'Paginierung' die Seitenzahlen weiter formatieren. Klicken Sie dazu unter 'Paginierung' auf 'Paginierungseinstellungen…' und es öffnet sich ein zusätzliches Fenster:

27b pdfxchange paginierungsformat

Sie können hier weitere Einstellungen vornehmen. Hinter 'Anzahl der Ziffern' können Sie leider keine Zahl kleiner als 3 wählen. Präfix bedeutet eine Vorsilbe und Suffix eine Nachsilbe, z. B. '... von 326' als Suffix (fertig hieße das dann z. B. 35 von 326)

Egal, ob Sie nun oben 'Paginierung' oder 'Seitenzahl' gewählt haben im Fenster 'Paginierung hinzufügen' (drei Bilder höher) erscheint der richtige Code und im Seitenrand-Vorschaubild unten im Fenster wird die Seitenzahl angezeigt. Durch einen Klick auf die Schaltfläche 'Schriftart' können Sie die Schrift für die Seitenzahlen formatieren. Durch einen Klick auf die Schaltfläche ' Seitenbereichseinstellungen' können Sie weitere Einstellungen vornehmen:

27c pdfxchange paginierung seitenbereich festlegen

Sie können die Seitenzahlen weiter konfigurieren. Klicken Sie im Auswahlfenster (drei Bilder höher) auf 'Edit Page Numbering Style…', dann erscheint folgendes Fenster:

27d pdfxchange paginierung seitenformat

Nehmen Sie hier Einstellungen vor. Klicken Sie hinten auf das kleine nach unten weisende Dreieck hinter 'Seitenzahlenformat', dann öffnet sich eine Auswahl, aus der Sie wählen können:

27e pdfxchange paginierung seitenformat seitenzahlenaussehen

Wenn Sie die Zahlen für die Seitennummerierung gewählt haben wird im Teilfenster 'Text mittig in der Fußzeile…' der nötige Code angezeigt. Wenn Sie mit dem Ergebnis nicht zufrieden sind, können Sie ihn wieder löschen: Markieren und dann Entf.-Taste drücken. Wiederholen Sie dann die Paginierung.

Sind Sie mit der Paginierung fertig, geht es an die Positionierung der Seitenzahlen unten auf dem Rand:

26 und 28 pdfxchange paginierung einstellen

Sie können hier die Ränder für alle vier Seiten des Dokuments einstellen. Hier soll jetzt nur der untere Rand von Bedeutung sein. Sie können ihn in Millimeter genau einstellen. Sehen Sie sich eine Seite genau an. Bedenken Sie, dass am unteren Rand noch 3 mm von der Druckerei weg geschnitten werden. Im Bild sehen Sie gestrichelt den Inhaltsrahmen der Seite (der ist im Ausdruck so nicht sichtbar, es handelt sich nur um Hilfslinien). Da es hier nur um die Ränder geht, ist der eigentliche Mittelteil stark gestaucht. Über dem unteren Rand liegt in diesem Beispiel ein ockerfarbener Streifen, das ist ein Teil der aktuellen PDF-Seite, zeigt aber gut, wo der Seiteninhalt aufhört. Sorgen Sie also dafür, dass die Seitenzahl etwas darunter zu sehen ist. Verändern Sie jetzt die Millimeterangabe oben rechts, dann ändert sich nach einer kleinen Einstellungszeit auch die Zahl unten am Rand, und Sie können erkennen, wie die Paginierung aussieht und wo sie positioniert ist.

Wenn Sie die Millimeterangaben richtig eingestellt haben, klicken Sie unten rechts auf OK. Jetzt ist Ihr Dokument fertig, es muss noch abgespeichert werden.

Wasserzeichen oder Grafikelemente dem Dokument hinzufügen:

Das Wasserzeichen kann man gut benutzen, um dem Dokument für alle Seiten irgendwelche Teile zu zufügen. Es macht sich z. B. ganz gut, wenn oben auf jeder Seite über dem Text eine Linie mit dem Buchtitel erscheint (siehe folgendes Bild).

In der Befehlszeile auf 'Dokumentenaufbau' - 'Wasserzeichen' -  '+Hinzufügen' und es öffnet sich ein Fenster:29 pdfxchange wasserzeichen

Ganz oben müssen Sie wählen, ob Sie einen Text oder eine Datei hinzufügen wollen. Das kann auch ein Bild oder die Grafik einer Linie sein.

Darunter hinter 'Text' können Sie direkt etwas hinein tippen. Für eine durchgehende Linie funktioniert der Unterstrich auf der Tastatur. Oder Sie klicken auf die Schaltfläche, auf die der rote Pfeil weist und es öffnet sich ein Fenster:

30 pdfxchange wasserzeichen typ

Sie können da bestimmte Vorgaben auswählen.

Sie können die Schriftart aussuchen, es springt ein Fenster auf, in dem Sie sehr ausführlich die Farbe formatieren können.

Ein reines Wasserzeichen wird meist im Winkel von 45 Grad eingefügt. Wollen Sie, wie im Beispiel oben, eine Linie einfügen, muss bei 'Drehen' eine 0 (Null) stehen.

Bei einem Wasserzeichen wird man eine geringe Deckkraft von vielleicht 30 % wählen, bei einem Strich aber 100 %.

Skalieren müssen Sie ausprobieren. In diesem Fall war 80 Prozent ein guter Wert. Je kleiner der Wert, desto kleiner der Strich mit dem Text darin.

Wichtig ist natürlich die Frage, wo soll das, was man eingeben möchte, auf der Seite erscheinen.

  • 'Horiz. Verschieben' meint in mm nach rechts oder links, wobei der Text z. B. zentriert (wie in diesem Beispiel), rechts oder links stehen kann. Positive Werte rücken den Text nach rechts, negative Werte nach links.
  • 'Vert. Verschieben' bedeutet nach oben oder unten in mm verschoben von der dahinter festgelegten Position 'oben', 'zentriert' oder 'unten'
  • Einheit kann man mm, Pixel o. a. wählen.

Darunter entscheidet man noch, ob es für alle Seiten, eine bestimmte Seite, für Seite x bis Seite x + n  oder Teilmenge (alle geraden oder ungeraden Seiten) gelten soll.

--> Über die geraden bzw. ungeraden Seiten kann man auch asymmetrische Texte, Zeichen, Linien oder Seitenzahlen eingeben. Man bedenke, dass alle ungeraden Seiten rechte Seiten und alle geraden Seiten linke Seiten im fertigen Dokument sind.

--> Mit etwas Aufwand können Sie so sogar Seitenzahlen immer in der unteren äußeren Ecke des Buches anlegen, also auf der linken Seite unten links und auf der rechten Seite unten recht. Sie müssen das dann jeweils für die geraden und für die ungeraden Seiten einstellen. Für eine ungerade, also rechte Seite zeige ich ein Beispiel:31 pdfxchange seitenzahl asymmetrisch

Bei den gezeigten Einstellungen sehen Sie im gesamten Dokument auf den ungeraden Seiten unten rechts die Seitenzahl.

Das muss dann ein zweites Mal mit entsprechenden negativen Werten bei 'Horiz. Verschieben' für die geraden Seiten wiederholt werden. Das wären in diesem Beispiel -85. Und bis auf unten 'gerade Seiten' kann alles andere so eingestellt bleiben.

Vergessen Sie nicht auf 'OK' zu klicken. Fertiges Dokument speichern: Zum Speichern des fertigen Dokuments gehen Sie oben in der Befehlszeile auf Datei - Speichern unter - lokale Datei - suchen den gewünschten Speicherort im WinExplorer und klicken dann auf 'Speichern'. Oder: Sie können auch unter Datei auf 'Optimiert speichern' klicken und im aufspringenden Fenster Einstellungen vornehmen:

32 pdfxchange optimiert speichern

Hier können Sie nach Bedarf Einstellungen vornehmen. Sie können hier die Bilder auf höhere Qualität setzen, was aber nur Sinn macht, wenn Sie exzellentes Ausgangsmaterial haben. In meinem Fall waren es Bilder der Vorfahren. Diese Bilder waren oftmals von grausiger Qualität, da lohnt es sich nicht, hier Einstellungen vorzunehmen. U. U. kann man bei schlechten Bildern sogar niedrigere DPI-Werte wählen oder man klickt gleich auf 'Speichern unter…' .

Sie haben jetzt Ihr Dokument, bestehend aus vielen Teilseiten fertig und können es an die Druckerei senden. Denken Sie allerdings daran, dass Sie den Buchdeckel als gesonderte Datei auch mitsenden müssen.

Die Druckerei: https://www.wir-machen-druck.de/  verlangt für den Din A4 Buchdeckel eine PDF-Größe von: 46,7 x 33,2 cm. Auf dieser Datei muss links die Buchrückseite abgebildet sein in der Mitte der Buchrücken und rechts die Buchvorderseite.

Ihn können Sie ganz gut mit dem DTP-Programm 'Tango Solo' gestalten. Wie das geht, lesen Sie unter folgender Webseitenadresse: http://gerold-dreyer.de/j/fotobuch-selbst-machen/mit-dtp-tangosolo-layouten

Mit PDF24 viele einzelne PDFs zu einer Datei zusammenfassen und in der gewünschten Formatgröße abspeichern.

PDF24 ist ein Freewareprogramm, das recht umfassend PDFs bearbeiten kann. Allerdings funktionieren die oben beschriebenen Programme sicherer. Mir gelang die Paginierung (Einfügen von Seitenzahlen) nicht sicher. Bevor man aber ein Programm kauft, ist es einen Versuch wert, das mit PDF24 zu erreichen. Die Basisfunktionen beherrscht PDF24 aber gut.

Sie erhalten das Programm z. B. von dieser Webseite: https://de.pdf24.org/   Sie finden auf der Webseite auch jede Menge Anleitungen, wie man es bedient.

Installieren Sie es - die Installation ist in diesem Fall wichtig, da PDF24 nämlich gleichzeitig mit dem Programm einen sog. PDF-Postscriptdrucker mit installiert. Der wird zum Erzeugen von PDFs in einer bestimmten Formatgröße gebraucht. Üblicherweise kann man üblich Formate, wie Din A4, oder Din A5 speichern, aber Druckereien brauchen etwas größere Formate, da sie das fertige Buch beschneiden. Ein Din A4 - Format hat die Maße 210 x 297 mm. Um ein Buch in diesem Format zu erhalten, verlangt die Druckerei 'WirmachenDruck.de' als Format die Größe 216 x 303. So sind an jeder Seite 3 mm für Beschnitt möglich.

Ich erläutere zunächst, wie man aus vielen einzelnen PDFs eine einzige PDF-Datei mit vielen Seiten erstellt.

Mit PDF24 einzelne PDFs zu einer Datei zusammenführen:

Starten Sie PDF24

 060 pdf24 starten

Es öffnet sich ein neues Fenster:

061 pdf24 zusammenführung starten

Links befindet sich der WinExplorer. Navigieren Sie ganz links zu dem Ordner, in dem die PDFs liegen und klicken auf ihn. Rechts daneben erscheint dann der Inhalt dieses Ordners. Diese Dateien schieben Sie per 'drag and drop' in das schwarze Fenster rechts daneben. Nachdem Sie per 'drag and drop' mehrere Einzel-PDFs ins schwarze Feld gezogen haben, können Sie die Zusammenführung starten, indem Sie oben auf die 'Eheringe' klicken.

062 pdf24 zusammenführung

Zunächst werden im nächsten Fenster, alle Einzel-PDFs in einer Reihe angezeigt, aber schon hintereinander in einer Datei:

063 pdf24 zusammenführung speichern

Klicken Sie auf das Diskettensymbol, um die zusammengeführte Datei zu speichern. Es öffnet sich ein weiteres Fenster, in dem Sie weitere Einstellungen vornehmen können:

Wenn Sie

064 pdf24 Seitenzahlen

Seitenzahlen eingeben möchten, dann klicken Sie auf 'Seitennummern' und es öffnet sich folgendes Fenster:

065 pdf24 Seitenzahlen formatieren

Die Seitenzahlen müssen unbedingt in der Y-Achse nach oben (positive Werte) verschoben werden. Wie hoch kommt darauf an, wie breit bei Ihnen der untere Rand ist. Ansonsten würden die Seitenzahlen u. U. sogar beim Beschnittvorgang in der Druckerei abgeschnitten oder sie ständen unschön direkt am unteren Papierrand. Bei 25 mm unterem Rand wären hier in etwa 20 mm brauchbar. Sie können die Seitenzahlen weiter formatieren. (Sie können hier auch negative Zahlen eingeben)

Die Farben werden in Zahlen zwischen 0 und 255 angegeben, und zwar jeweils für Rot (erster Block), Grün (zweiter Block) und Blau (dritter Block). Null bedeutet keine Helligkeit in dem Farbblock und 255 bedeutet höchstmögliche Helligkeit in dem Block. So ist Schwarz 000 000 000 und Weiß 255 255 255. Rot 255 000 000, Grün 000 255 000 und Blau entsprechen 000 000 255. Werden die Farben gemischt, stehen jeweils im ersten, zweiten und dritten Block Zahlen: Violett ist dann z. B. 160 032 240. Farbtafeln finden Sie unter folgender Webadresse: http://www.am.uni-duesseldorf.de/de/Links/Tools/farbtabelle.html   oder   http://www.farb-tabelle.de/de/farbtabelle.htm

Wenn Sie soweit alles fertig haben, klicken Sie auf 'Weiter' und der WinExplorer öffnet sich. Suchen Sie einen geeigneten Speicherplatz, geben der neuen PDF-Datei einen aussagekräftigen Namen und klicken auf 'Speichern'.

Sie können auch gleich Ihr Werk per PDF-Drucker in der gewünschten Größe ausgeben. Dazu nutzen Sie den Postscript-Drucker, der beim Installieren von PDF24 mit installiert wurde. Postscriptdrucker können PDFs in bestimmten Größen ausgeben, wobei die Einstellung dazu nicht im Postscriptdrucker vorgenommen wird, sondern unter Windows:

Werk als PDF speichern:

Druckereien liefern z. B. DIN-A-4 Bücher im exakten Din A4 Maß aus. Das steht im Gegensatz zu den Anbietern von Fotobüchern, die am Endwerk Beschnitt vornehmen und Sie erhalten dann tatsächlich Ihr Buch in etwas kleinerem Format als DIN A4. Nach dem Druck in einer Druckerei müssen die Bücher beschnitten werden, was bedeutet, dass die PDF-Datei, die den Inhalt des Buches umfasst, etwas größer in alle Richtungen zur Druckerei geschickt werden muss. PDF-Drucker auf dem PC haben oft nur die Standardmaße, wie z. B. DIN-A-4.

Sie müssen das nötige Maß bei der gewünschten Druckerei in Erfahrung bringen. Bei der Druckerei 'www.wir-machen-druck.de finden Sie für ein DIN-A-4 - Buch unten im blaugrauen Teil der Webseite unter dem Reiter 'Beschreibung', die nötigen Formate:

https://www.wir-machen-druck.de/buch-din-a4-hoch-umschlag-hardcover-40farbiginhalt-60-farbige-innenseiten-44farbig.html . Für ein DIN A4 Buch fordert diese Druckerei also folgende Größenangabe für die PDF-Datei, die Sie an die Druckerei schicken: 21,6 cm x 30,3 cm.

Dieses nötige größere Maß müssen Sie bei Windows registrieren, nicht im Postscriptdrucker. Es erscheint dann als Eintrag in der Größenauswahl (Formatauswahl) in der Druckereinstellung im Druckerdialog.:

Einstellung von Formatgrößen unter Win10:

Start ganz links unten -

 080 Win10 formateinstellungen

 - Einstellungen

081 Win10 einstellungen

 

  -  Geräte und dann links 'Drucker und Scanner'

082 Win10 einstellungen drucker&scanner

- rechts 'Druckerservereigenschaften'

083 Win10 einstellungen drucker&scanner

Dann unten 'Formulareinstellungen ändern' - etwa in der Mitte Häkchen vor 'Neues Formular erstellen' -

084 Win10 einstellungen druckerserver

 darüber hinter Formularname einen Namen eingeben (hier steht 10x11), z. B. 'A4 Druckerei' - und unten Höhe und Breite die gewünschten Maße eingeben (z. B. 21,60 x 30,30 für das DIN-A-4 - Format) - OK.

085 Win10 einstellungen druckerserver neues format

Alle Fenster mit 'OK' oder 'Übernehmen' wegklicken. Unter diesem Namen 'A4 Druckerei' finden Sie den Eintrag dann bei Ihren PDFpostscriptdruckereinstellungen.

PDF24 ein Dokument als PDF im Postscriptdrucker ausgeben:

Grundsätzlich gilt, wenn Ihre gesamten Einzel-PDFs bereits im nötigen Größenformat vorliegen, ist dieser jetzt beschriebene Arbeitsablauf nicht nötig. Dann reicht es, wie oben beschrieben, einfach das neue zusammengesetzte PDF abzuspeichern.

Sind die Größen aber nicht genau in dem Maß, also z. B. im normalen Din A4 - Format, oder es handelt sich um unterschiedliche Größen, dann wählen Sie den folgenden Weg.

---> Bedenken Sie, dass Ihr Dokument in der Größe verändert wird und damit möglicherweise das Layout Schaden nimmt. Solange die Unterschiede nur im Millimeterbereich liegen (das wäre hier der Fall), spielt das aber keine Rolle. Im anderen Fall probieren Sie es einfach aus. Sie können ja, wenn es nicht so ausgegeben wird, wie gewünscht, es einfach löschen und weitere Versuche anstellen.

Sie sind in einer beliebigen Anwendung (Programm), das aber nicht in der Lage ist PDF-Dateien auszugeben, oder sie in einer bestimmten Größe auszugeben. Wie Sie das gewünschte Format einstellen, habe ich oben beschrieben.

Ich beschreibe die PDF-Ausgabe über den PDF-Postscript-Drucker 'PDF24 PDF' am Beispiel eines mit IrfanView geöffneten Bildes. Das Verfahren ist bei allen anderen Anwendungen identisch:

Das Bild (die Datei) ist geöffnet. Gehen Sie oben in der Befehlszeile auf Datei und dann auf 'Drucken'. Es öffnet sich der Druckendialog. Sie können viele Einstellungen vornehmen, hier interessiert jetzt nur die Auswahl des Druckers:

086 Win10 druckerauswahl

Haben Sie den Drucker gewählt, verschwindet das Dropdownmenü und Sie klicken auf 'Einstellungen':

087 Win10 druckeeinstellungen

Es öffnet sich das Fenster zur Einstellung des PDF-Druckers:

088 Win10 druckeeinstellungen format wählen 1

Hier können Sie die Größe aus dem Dropdownmenü wählen. Sie finden das zuvor eingerichtete Größenformat:

089 Win10 druckeeinstellungen format wählen 2

Oft gibt es solch eine Einstellung nicht im Druckereidialog, dann klicken Sie hinter dem Namen des Druckers auf 'Eigenschaften'. Ein weiteres Fenster erscheint:

090 Win10 druckeeinstellungen format wählen erweitert

Ein weiteres Fenster öffnet sich.

091 Win10 druckeeinstellungen format wählen 3

Wählen Sie im Dropdownmenü die zuvor erstellte A4 Druckerei - Größe. Sie können noch weitere Optionen wählen, ist aber in diesem Fall nicht nötig. Klicken Sie unten auf OK, dann noch einmal auf OK und noch einmal auf OK (Sie müssen alle Fenster mit 'OK' wegklicken, (bis auf das Fenster, wo 'Drucken' steht.) und klicken dann unten auf 'Drucken'. Es springt das bereits bekannte PDF24-Fenster auf. Verfahren Sie jetzt, wie bereits weiter oben beschrieben. (Dh. Sie speichern jetzt Ihre Datei ganz normal ab.) Sie können an dieser Stelle noch eine Paginierung vornehmen (wie das geht, siehe weiter oben), und im aufspringenden WinExplorer den gewünschten Speicherort auswählen und schließlich unten auf 'Speichern' klicken.

In meinem Fall war jetzt das Dokument 215,9 x 303 mm groß. Tatsächlich ein zehntel Millimeter daneben. Das hat allerdings für den Druckauftrag bei der Druckerei keine Auswirkung.

Egal wie, möchten Sie exakte Werte, dann müssen Sie ein PDF-Programm kaufen (siehe oben) oder direkt aus einem anderen Programm heraus PDFs erstellen, also Programmen, die genaue Maße einstellen können. Word wäre so ein Programm.

 

© GD 2018