Bilder einer Reise durchs Baltikum nach Finnland.


Im Jahr 2010 machten wir wieder, wie alle zwei Jahre, einen Schüleraustausch nach Läppevirta in der zentralen Seenplatte von Finnland. Wir fuhren wieder mit dem Autobus, dieses Mal auch wieder durch das Baltikum, wie 2002.

baltikum und finnland

Die Reise durchs Baltikum:

Baltikum

Im heutigen Klaipeda, dem früheren Memel, fiel auf, dass die Altstadt recht liebevoll restauriert worden war.

Ein wirklicher Höhepunkt war der Berg der Kreuze bei Siauliai, dem früheren Schulen.

Das ehemalige Zarenschloss Jelgava kurz vor Riga war so sehenswert, wie anschließend die Stadt Riga. Leider war der Tag dort für uns völlig verregnet.

Tallinn konnte wieder durch seine geschlossene (deutsche) Bauweise gefallen. Dazu kam ein schöner milder Abend, an dem man sich noch lange am Marktplatz in den dortigen Restaurants aufhalten konnte.

Helsinki, kaum größer als Dortmund, kann aber durch einen weltstadtmäßigen Charakter mehr als überzeugen.

Die Ausflüge um Läppevirta herum:

finnland seenplatte

Finnalnds Stärke ist die wenig bis gar nicht angetastete Natur und doch einige kulturelle "Highlights", wie z.B. die Schleuse in Varkaus, die (Festspiel-) Burg in Savonlinna und die größte Holzkirche der Erde in Kerimäki. Absolut unvergesslich blieb der Eindruck von der wildromantischen Orinoro-Schlucht und dem Sonnenuntergang am Sorsavesi-See.

Die rot geschriebenen Ortsnamen auf der Karte sind Links, und wenn Sie darauf klicken, kommen Sie zu den dazugehörigen Bildern, wie auch oben rechts auf dieser Seite in der Navigationsleiste.
Diese Bilder liegen auf einem anderen Server als diese Webseite und Sie brauchen den Flash-Player, um diese Bilder sich ansehen zu können. Es öffnet sich eine Seite mit kleinen Vorschaubildern. Klicken Sie auf ein beliebiges Bild doppelt und es öffnet sich der Flashplayer. Möchten Sie, dass das Bild den ganzen Bildschirm einnimmt, klicken Sie einmal in das Bild hinein. Sie können auf das schwarze Dreieck in der Mitte eines Bildes klicken, sich im Sessel zurück lehnen und dann die von selbst laufende Diaschau ansehen. Sollten Sie den Flashplayer nicht installiert haben, dann weißt Ihr Browser Sie darauf hin und bietet Ihnen Links an, die Sie zu den Installationsdateien für diesen Player führen. Folgen Sie den Anweisungen. Nach erfolgter Installation werden Sie sich die Bilder ansehen können.

 

zurück an den Anfang dieser Seite