Unsere Reise nach Südengland im Sommer 2003.

Wir haben uns dieses Jahr vorgenommen den äußersten Süd-Osten England kennenzulernen. Wir haben in Rochester Station gemacht und haben von dort aus eine Reise in den Süd-Osten Londons nach Greenwich und die ehemaligen London Docks gemacht. In Rochester, das früher ein wichtiger Marinehafen für England gewesen ist, gibt es ein gutes Marinemuseum, in dem man einen guten Überblick über die Militärgeschichte des Landes bekommt. Dort ist ein U-Boot aus der hohen Zeit des "Kalten Krieges" zu besichtigen, das einem einen guten Einblick in das Leben der Seeleute dort gibt. Diese U-Boote waren lange Zeit unter Wasser, z.B. unter der Eisdecke des Nordpols und die dort arbeitenden Menschen waren in unendlicher Enge untergebracht. Klicken Sie hier, um die Bilder dazu zu sehen.

In Greenwich sahen wir das geografische Institut, durch das der nullte Längengrad verläuft. In den ehemaligen Docks im Süd-Osten von London haben sich wichtige Wirtschaftsunternehmen und Banken angesiedelt, die durch ihre moderne Architektur das Bild dieser Region völlig verändert haben. An dieser Stelle der Themse findet sich auch der "Milennium Dome" eine ultra moderne Halle und das Themsesperrwerk, das London vor Überflutungen schützen soll. Klicken Sie hier, um diese Bilder sich anzusehen.

Die Bilder zu der Stadt Rochester und zu der englischen Küste finden Sie, wenn Sie auf "Rochester" und "englische Küste" klicken.

 

Zurück zum Anfang dieser Seite