Freeware/Software

    Die hier aufgeführte Software ist Freeware und ich habe sie ausprobiert und bin der Meinung, dass sie von hoher Qualität, einfach zu bedienen und sicher ist.

    Rechtliches / Disclaimer

    Nachdem Gerichte befunden haben, dass jeder, der Seiten ins Internet stellt, dem Leser erneut erklären muss, wie das Internet funktioniert, tue ich das hiermit. Natürlich habe ich mich zum Zeitpunkt der Erstellung eines Links davon überzeugt, dass dort keine unmoralischen oder illegalen Inhalte dargestellt sind. Ich kann jedoch keine Gewähr dafür übernehmen, dass sich seitdem diese Seiten nicht verändert haben oder die Domain von einer anderen Person übernommen wurde. Ich muss daher jede Verantwortung für die Inhalte der von mir gelinkten Seiten ablehnen. Der Aufruf eines Links, der nicht auf meine Seiten zeigt, geschieht auf Risiko des Lesers. Siehe dazu auch bitte den Disclaimer ganz unten auf meiner Homepagehauptseite.

    Auf dieser Seite gebe ich eine kurze Beschreibung dieser Programme und Links zu den Stellen im Internet, von wo man sich diese Programme legal herunterladen kann. Zu manchen Programmen braucht man Registrierungen, die es aber kostenlos und unverbindlich von den Programmierern bzw. den Herstellern gibt. Es lohnt sich auch immer auf die den PC-Zeitschriften beigelegten CDs oder DVDs zu sehen, denn fast immer gibt es dort brauchbare Vollversionen, im Funktionsumfang leicht eingeschränkte oder ältere Versionen von ehemals teueren "Bezahlversionen". Es gibt auch oft Programme, die privat kostenfrei benutzt werden dürfen; das sind manchmal Programme die in der kommerziellen Version mehrere hundert Euro kosten können (z.B. RagTimePrivat). Schließlich gibt es die sog. Open-Source-Gemeinde, die Programme entwickelt, die fast immer mit den "Bezahlprogrammen" konkurrieren können (Linux, Open Office usw.).

    Die verschiedenen Rubriken zu Freeware bzw. Software:
      Achtung!

      Viele dieser Programme brauchen nicht einmal installiert zu werden. Natürlich müssen Sie das Programm zunächst schon in einen Ordner, möglichst mit dem Namen des Programms, installieren. Anschließend kopieren Sie diesen Ordner an eine andere Stelle Ihrer Festplatte oder auf einen USB-Speicherstick. Wenn Sie wollen, können Sie dann das Programm über die Windows-Deinstallationsroutine deinstallieren - Windows wird dann nicht mehr von diesem Programm so schwer belastet. Wenn Sie mehrere Rechner besitzen, dann installieren Sie das Programm auf einem Rechner und kopieren es dann nach dem unten beschriebenen Verfahren auf die anderen Rechner, dahin können Sie es z.B. mit einem USB-Stick bringen. Bei der Kopie auf der Festplatte legen Sie eine Verknüpfung der Exe-Datei in das Startmenü. Das geht folgendermaßen: Machen Sie einen Rechtsklick auf Start unten links auf dem Desktop, machen Sie einen Linksklick auf "Öffnen", öffnen Sie per Linksklick den Ordner "Programme". In diesem Ordner müssen Sie jetzt eine Verknüpfung erstellen: Rechtsklick auf eine weiße Stelle in diesem Ordner, es öffnet sich das Kontextmenü. Dort wählen Sie "Neu" und dann "Verknüpfung". Es öffnet sich ein neues Fenster, in dem es einen Knopf "Öffnen" gibt. Linksklick auf diesen Knopf und jetzt müssen Sie den Ordner suchen, in dem das kopierte Programm liegt. (Es kann sein, dass Sie darin auch Unterordner öffnen müssen.) Normal liegt in dem ersten Ordner aber eine Datei mit einer Bezeichnung des Programmes oder eine Abkürzung dieses Programmnamens, gefolgt von einem Punkt und dann dem Dateityp "exe" (xyz.exe). Von dieser Datei erstellen Sie jetzt eine Verknüpfung, dh. Sie markieren diese und klicke auf "OK" und dann auf "weiter", im neuen Fenster können Sie jetzt dieser Verknüpfung einen sinnvollen Namen geben und klicken dann auf "Fertig stellen". Ab sofort finden Sie jetzt diese Verknüpfung unter "Start" - "Programme" und Sie können das Programm durch einen Doppelklick darauf öffnen. Sollte es nicht funktionieren, dann müssen Sie in dem Programmordner eine andere  xyz.exe - Datei suchen und damit eine neue Verknüpfung nach obigem Vorbild erstellen. Die alte Verknüpfung können Sie dann einfach löschen.

      Wollen Sie das Programm auf einen USB-Stick kopieren, dann erstellen Sie sich, nach dem Kopiervorgang, auf dem USB-Stick nach dem gleichen Muster eine Verknüpfung darauf. Sie können dann dieses Programm auf Ihrem USB-Stick mitnehmen und auf jedem beliebigen Rechner starten. Ihr Programm wird dabei nicht auf den Gastrechner kopiert oder etwa installiert.

      Soweit bekannt werde ich bei der Softwarebeschreibung anmerken, ob ein Programm installiert werden muss oder nicht.

      Beachten Sie bitte meinen Disclaimer (vor allem auf der Homepagehauptseite unten), dh. diese Programme laufen bei mir z. T. seit Jahren ohne Installation, aber ich kann keine Haftung übernehmen!

      zurück nach oben